2:0 für Deutsch Hauptpreis – drei Tage mit Fußball in Berlin

„2:0 für Deutsch“: Hauptpreis – drei Tage mit Fußball in Berlin
Foto: Vida Palienė

Die Fußballmannschaft der Klasse 7a vom Jesuiten-Gymnasium Kaunas, bestehend aus drei Mädchen, Ema Jarusevičiūtė, Austėja Lazaravičiūtė und Felicita Ellert, sowie drei Jungen, Povilas Santockis, Matt Salatka und Aras Jonas Lazaravičius, besuchte am 21.-23. September 2015 die deutsche Hauptstadt Berlin. Diese Reise war der Hauptpreis des im Frühling gewonnenen Wettbewerbs „2:0 für Deutsch“.

Zusammen mit den Kindern aus Tschechien und Slowakei, die ebenfalls in ihren Ländern gewonnen hatten, besuchten wir das Zentrum von Berlin und besichtigten seine Sehenswürdigkeiten, sahen uns den Reichstag an sowie den Bezirk Kreuzberg, wo hauptsächlich Immigranten wohnen. Dort probierten wir türkischen Kebab.

Der interessanteste Programmpunkt war der Besuch im Olympiastadion Berlin, wo wir das Bundesliga-Spiel zwischen Berlin Hertha BSC und FC Köln beobachteten. Zusammen mit einer Menge von mehreren Tausend deutschen Fans freuten wir uns über zwei Tore von Hertha BSC. Hertha BSC Berlin ist der Sponsor dieses wunderbaren Kinderwettbewerbs.

Am nächsten Tag trafen wir uns mit dem Fußballspieler von Hertha BSC, Vladimir Darida. Während eines kurzen improvisierten Interviews stellten die Kinder selbst Fragen über das Leben, Training und Zukunftspläne des Fußballers. Nach dem Interview fand ein Fotoshooting statt, bei dem sowohl Mädchen, als auch Jungen ihren Emotionen freien Lauf ließen.

In diesen drei kurzen, aber von Eindrücken vollen Tagen in Berlin haben wir nicht nur die Stadt besichtigt und die Fußballschule von Hertha BSC besucht – dort versuchten wir, die Fußballstadions in Deutschland zu zählen und hörten mit der Zahl 10 damit auf. Wir haben auch traditionelle deutsche Küche zu kosten bekommen – Kartoffelsalat mit Schnitzel (wir aßen dieses Gericht im Fanrestaurant des Olympiastadions), deutsche Würstchen mit Tomatensoße etc.
 
Der Wettbewerb „2:0 für Deutsch“, organisiert vom Goethe-Institut und dem Litauischen Fußballverband, verbindet Lernen mit Sport und schafft wunderbare Möglichkeiten, ein neues Land kennenzulernen.

Wir möchten auch unsere Freude über eine tolle Nachricht aus Berlin teilen, die uns neulich erreicht hat: Die Homepage von Berlin Hertha BSC hat Informationen über unseren Besuch und unser Treffen mit dem Fußballspieler dieses Clubs, Vladimir Darida, veröffentlicht.