6:0 für Deutsch Die Gewinner vom Jesuitengymnasium Kaunas auf Entdeckungstour in Berlin

Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ mit dem Namen „Fußball- Löwen“ aus dem Jesuitengymnasium Kaunas waren vom 25.-27.10.2019 zu Gast in Berlin, beim FC Hertha BSC und in einer Fußballakademie.

Sowohl Litauer, als auch Teenager aus Tschechien haben dieses Fußballerlebnis in Berlin genossen. Der Stellvertreter der Fußballakademie hat die Gäste mit Werten, Initiativen und Möglichkeiten zur Fähigkeitsentwicklung bekannt gemacht. Vereinbarkeit von Sport und Ausbildung hat einen besonderen Wert im schulischen Kontext. Hierbei ist die zuverlässige Zusammenarbeit unter den Eltern, der Lehrkraft und dem Sportler besonders wichtig. Eine gute Kooperation, sowie eine schulische und soziale Unterstützung sind wichtig für die Weiterentwicklung der Sportler.

  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  Nach einer kurzen Führung durch die Räumlichkeiten hatten unsere Schüler die Möglichkeit mit den Gleichaltrigen und mit den Trainern der Fußballakademie zu kommunizieren. Die beste Kommunikationsform waren natürlich Fußballelemente. Durch die freundliche und gute Atmosphäre auf dem Sportplatz packte auch uns das Fußballfieber. Live ein Bundesligaspiel von Hertha BSC zu verfolgen – das ist der Traum jedes Fußballfans. So einen Traum haben auch wir erlebt. Wir waren im Olympiastadion und haben uns ein Heimspiel von Hertha BSC und der TSG Hoffenheim angeschaut.
 
Emotionen, Freude, Enttäuschung, entzückende Laute aus den Fansektoren bezeichnen das Fußballfieber!

Es blieb auch Zeit die Hauptstadt Deutschlands zu erkunden. Wir konnten endlich viele Sehenswürdigkeiten, über die wir sonst nur im Unterricht gesprochen haben, von Nahem betrachten: Brandenburger Tor, Museumsinsel, Gendarmenmarkt, Checkpoint Charlie, Berliner Mauer, Holocaust-Memorial und Reichstagskuppel.
 
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
  • Die Gewinner des Wettbewerbs „6:0 für Deutsch“ in Berlin Foto: Ingrida Stonienė
In Berlin haben wir auch etwas Neues entdeckt, nämlich das Haus der Zukunft. Das ist kein richtiges Haus, sondern ein neues und modernes Museum namens „Futurium“. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? Die Ausstellung ist in drei Räume geteilt: Natur, Mensch und Technik. Überall gibt es etwas Spannendes zu entdecken.
 
Wir bedanken uns beim Organisator des Europafinals in Berlin Gerald Prell für Empfang und Programm in der deutschen Hauptstadt Berlin, bei den Organisatoren des Wettbewerbs: dem Goethe-Institut Litauen und dem Litauischen Fußballverband.