Öffentliche Diskussion Vom Arabischen Winter und seiner Kälte. Zivilisationsschnupfen oder seriöse Krankheit?

Alfredas Bumblauskas und Reem Magued Foto: Ramūnas Danisevičius; © Privat Reem Magued

Fr, 09.12.2016

Universität Vilnius

Kleine Aula
Universiteto g. 3
Vilnius

Projekt „Carte Blanche. Kairo in Vilnius القاهرة في فيلنيوس“

Wie sieht heute die Situation in den wichtigsten arabischen Ländern aus, die noch vor kurzem von einer revolutionären Welle erfasst wurden, die man klangvoll den „Arabischen Frühling“ nannte? Welchen Weg können diese Staaten jetzt wählen, welchen Weg kann diese für Europa so wichtige Weltregion gehen, in der sich Diktaturen, Radikalismus und (Bürger) Krieg breit machen? Wie beeinflusst es den europäischen Kontinent, und zwar nicht nur die alten und großen Länder Europas, sondern auch die noch jungen posttotalitären Demokratien? Sind unsere Diskurse über die Krise der arabischen und muslimischen Zivilisation, wie auch die der christlichen Zivilisation des Westens und der liberalen Demokratie fundiert und sachgerecht oder sind sie beeinflusst von populistischen Übertreibungen und Hysterien? Wie sind die Aussagen über den angeblichen Krieg der Zivilisationen zu bewerten?
 
Diese Themen und die mit ihnen verbundenen Aspekte werden in einer Diskussion thematisiert, an der die berühmte TV-Journalistin aus Ägypten (jetzt nicht mehr journalistisch tätig) Reem Magued, und einer der einflussreichsten Historiker Litauens Prof. Alfredas Bumblauskas teilnehmen.
 
Die Diskussion wird vom Journalisten Vytautas Bruveris moderiert.

Zurück