Film Der Fangschuss

Der Fangschuss © Sammlung Volker Schlöndorff

Do, 08.11.2018 -
So, 25.11.2018

Vilnius / Kaunas

Das Goethe-Schaufenster in Scanorama

Spielfilm, Deutschland, 1976, 95 Min.
Regie: Volker Schlöndorff
Drehbuch: Jutta Brückner, Margarethe von Trotta, Geneviève Dormann
Kamera: Stanley Myers
Musik: Rolf Manzei
Produktion: Eberhard Junkersdorf, Anatole Dauman
Darsteller: Margarethe von Trotta, Matthias Habich, Rüdiger Kirschstein

 
Lettland 1919: Das Ende des russischen Bürgerkriegs. Eine junge Gräfin (gespielt von Margarethe von Trotta) und ein russischer Soldat kommen sich näher. Die junge Frau wird von ihrer Liebe eingeholt und verliert sich in einer Abwärtsspirale aus psychosexueller Depression, sexueller Freizügigkeit und revolutionärer Kollaboration. Volker Schlöndorffs (Regie) und Margarethe von Trottas (Drehbuch Co-Autorin) Film „Fangschuss“ ist ein energetischer Ausbruch aus der Ambivalenz zwischen privater Leidenschaft und politischer Zugehörigkeit.
 
Volker Schlöndorff gelang sein erster internationaler Erfolg im Jahr 1965 mit dem Film „Der Junge Törless“ für den Neuen Deutschen Film. Andere Filme Schlöndorffs sind „Die verlorene Ehre der Katharina Blum” (1975), „Tod eines Handlungsreisenden“ (1985) und „Die Blechtrommel“. Letzterer gewann im Jahr 1970 die Palme D‘Or in Cannes und einen Oscar.

14.11.2018, 21:00, Forum Cinemas Vingis (in Anwesenheit von Margarethe von Trotta)
22.11.2018, 16:45, Forum Cinemas Kaunas

 

Zurück