Theaterstück und Diskussion Besuchszeit vorbei

Besuchszeit vorbei © tjg.theater junge generation, Foto (Ausschnitt): Marco Prill

17. Mai 2019, 18 Uhr und 21:30 Uhr

Klaipėdos lėlių teatras

Turgaus g. 9
Klaipėda

Internationales Puppentheaterfestival „Materia magica“

Regie: Ariel Doron
Kostüme und Raum: Grit Dora von Zeschau
Masken: Susann Kotte
Assistentz: Mai Aylon
Dramaturgie: Ulrike Leßmann
Es spielen: Patrick Borck, Viviane Podlich, Ulrike Schuster, Daniil Shchapov, Uwe Steinbach, Tanja Wehling
Produzent: tjg.theater junge generation
Dauer: 50 Min.
FSK: Ab 16 Jahren


Exekutionen, Tötungen, Hinrichtungen: Immer schon haben Menschen sich angemaßt, den Tod eines anderen Menschen zu fordern, dem Anderen seine Daseinsberechtigung abzusprechen, ein Todesurteil zu vollstrecken. In der Regie des israelischen Regisseurs Ariel Doron stellt das Puppentheater-Ensemble nichts weniger zur Debatte als das Töten in seiner Willkür, Zufälligkeit und gleichzeitigen Zwangsläufigkeit – ohne dabei die ZuschauerInnen für einen Augenblick aus der Verantwortung zu entlassen.

Das tjg. theater junge generation ist das im Jahr 1949 gegründete Dresdner Kinder- und Jugendtheater. Das Theater ist mit seinen drei Sparten – Schauspiel, Puppentheater und Theaterakademie – und mit über 600 Vorstellungen im Jahr eines der größten Kinder- und Jugendtheater in Deutschland und lockt pro Spielzeit rund 90.000 Menschen verschiedener Altersgruppen an.

Der Puppenspieler und Regisseur Ariel Doron studierte Figurenspiel an der School of Visual Theatre Jerusalem sowie Film an der Universität Tel Aviv. Er tourt mit seinen international viel beachteten Produktionen „Plastic Heroes“ und „Pinhas!“ auf Festivals in ganz Europa und Asien.

Partner: Goethe-Institut, Thomas Mann Kulturzentrum
 

Zurück