Dokumentarfilm Glocken aus der Tiefe

Glocken aus der Tiefe Foto (Ausschnitt): © Werner Herzog Film

Do, 10.10.2019

Litauische M. Mazvydas Nationalbibliothek

Gedimino pr. 51
Vilnius

2. Teil des Filmprogramms „Die Welten des Werner Herzog“

Deutschland, 1993, 60 Min., Super 16 mm, Farbe
Buch und Regie: Werner Herzog
Kamera: Jörg Schmidt-Reitwein
Schnitt: Rainer Standke
Ton: Vyacheslav Belozerov
Darsteller: Viktor Danilov
Musik: Chorakademie St. Petersburg, Mönchschor Zagorsk, Chor des Pühtica Dormition Convent

In Originalsprache mit litauischen Untertiteln

Was für eine Rolle spielt Religion in Russland? Was für Bräuche und Sagen sind in den russischen Dörfern verbreitet? Herzog begibt sich auf eine Reise nach Sibirien und trifft auf eine Welt, die sich von der deutschen Spiritualität stark unterscheidet. Von schamanischen Bräuchen bis zu einem Priester, der sich als der neue Jesus ausgibt – der Zuschauer wird in die manchmal skurrile Welt der Spiritualität Russlands mitgenommen und bekommt so einen Einblick in den Glauben und Aberglauben des Landes.

Zurück