Radek Malý empfiehlt
Der Knäckebrotkrach

Der Knäckebrotkrach © Arena Verlag, Würzburg, 2019 Schon der Name dieses illustrierten Kinderbuchs klingt wie ein Zungenbrecher. Wie der Titel wohl in andere Sprachen übersetzt werden könnte? Bestimmt ist das nicht die einzige harte Nuss, die beim Übersetzen zu knacken sein wird: Die Kinder heißen Super und Mayo, die Großmutter Elfe, der Kater Kopfschmerzen. Solche Namen lassen erahnen, dass Autor Bob Konrad mit seinen Figuren viel herumgespielt hat. Und im selben Ausmaß wie er hat sich auch die Illustratorin Daniela Kohl ausgetobt, deren Verdienst ist es, dass das Buch teilweise Merkmale eines Comics besitzt.

Aber kommen wir dazu, worum es in dem Buch geht, denn die Geschichte, die darin erzählt wird, ist sehr komisch. Im Großen und Ganzen ist es so, dass Oma und Opa sich nicht darauf einigen können, ob man die Butter auf die glatte oder auf die raue Seite des Knäckebrots streicht. Der Konflikt geht über die Grenzen des Esstischs hinaus und wird zum zentralen Motiv des Buches: Auf der einen Seite stehen die Frauen aus der Familie und aus dem Dorf, in dem Super und Mayo ihre Ferien verbringen, auf der anderen Seite stehen die Männer – hartnäckig plädieren sie für die raue Seite.

In beiden Lagern verschärft sich der Konflikt und nimmt unerwartete Ausmaße in Form eines Kriegs der Knöpfe für Ältere und Fortgeschrittene an. Beide Kinder schauen erstaunt zu, wie sich die vermeintlichen Autoritäten gegenseitig mit Wasserbomben, stinkenden Socken oder Gemüse aus einer eigens für diesem Zweck gebauten Schleuder bewerfen. Und es sind die Kinder, die sich unerwartet in der Rolle der Friedensstifter wiederfinden – eine Rolle, die sie mit Ehre einnehmen. 

Die Komik dieser Geschichte, basierend auf sprachlichem Humor und dem verkehrten Weltbild der Kinder und Erwachsenen ist ihre Stärke, sie wird gebührend unterstützt durch die karikierenden Illustrationen von Daniela Kohl. Das Buch als Ganzes ist nicht nur lustig, sondern auch „trendy“ – für Kinder, die vor einer Seite voller Buchstaben zurückschrecken, ist es ein nahezu idealer Kompromiss zwischen einer klassischen Geschichte und einem Comic. Was macht es also schon, dass die pädagogische Funktion der Kinderliteratur hier etwas außer Acht gelassen wurde? Erfolg bei den Kindern ist garantiert!
Arena Verlag

Bob Konrad, Daniela Kohl
Der Knäckebrotkrach – Bei Oma und Opa fliegen die Fetzen
Arena Verlag, Würzburg, 2019
ISBN 978-3-401-60307-0
96 Seiten
ab 8 Jahren

Rezensionen in den deutschen Medien:
Familienbücherei - Blog
Lass mal lesen – Blog

Top