Ausschreibung im Rahmen des Projekts „Generation A=Algorithmus“ KI-Residenz für Künstler*innen

„Generation A=Algorithmus“ © Lena Ziyal

Mo, 10.08.2020 -
Mi, 30.09.2020

Das Goethe-Institut führt im Jahr 2020 und 2021 das Großprojekt „Generation A=Algorithmus“ durch, bei dem die technischen Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz aufgezeigt und gleichsam kritisch reflektiert werden sollen. Das Projekt richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren, an die Generation Y und Z. Schließlich sind es diesen beiden Generationen, die die Weichen für die nächste Generation, die „Generation A“, und deren alltäglichen Umgang mit Algorithmen stellen. Es soll eine gesellschaftliche Debatte über bestehende Ansätze, Potenziale und Risiken der Künstlichen Intelligenz innerhalb der jungen Generation angeregt werden. Das Projekt wird begleitet von einer European A(i)lliance, die sich aus einer Vielzahl von europäischen Institutionen und Interessensgruppen (Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft) zusammensetzt.
                        
Im Rahmen des Projekts „Generation A=Algorithmus“ werden für den Zeitraum von November 2020 bis August 2021 dreizehn Residenzen in elf europäischen Ländern für Nachwuchs-Künstler*innen aus Europa (EU + Großbritannien) ausgeschrieben. Die Residenzen haben eine Dauer von vier Wochen und sind an eine Institution oder ein Start-up angegliedert, die sich intensiv mit der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und auf Algorithmen beruhenden Systemen beschäftigen. Zum Abschluss des Projekts „Generation A=Algorithmus“ besteht die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Residenz entstandene künstlerische Arbeiten auszustellen.
 
Die Auswahl der Stipendiat*innen wird durch eine Jury erfolgen, die sich zusammensetzt aus Vertreter*innen folgender Institutionen: Furtherfield, LABorale, Kontejner, ZKM und Deutsches Forschungszentrum für KI.
 
Bitte senden Sie eine englisch-sprachige Bewerbung in elektronischer Form bis zum 30.09.2020 an:
Dr. Jeannette Neustadt, Projektleitung „Generation A=Algorithmus“
E-Mail: Jeannette.Neustadt@goethe.de
 
Die Residenz in Lettland wird in der Zusammenarbeit mit RIXC durchgeführt.
 
Ausführliche Informationen unter:
Call for Applications AI-Residencies
 

Zurück