Ausstellung Zeichner/in

Artwork Ingrīda Pičukāne © Ingrīda Pičukāne

Fr, 18.09.2015 -
Mo, 05.10.2015

Online / GI Riga

Videos und Illustrationen

Wie entsteht eine Comiczeichnung? Wir haben einer illustren Reihe Berliner und Rigaer Comickünstler ein weißes Blatt Papier gegeben und ihnen im wahrsten Sinne des Wortes über die Schulter geschaut. Entstanden sind zehn Videos, die vom Pinselstrich über die Buntstiftschraffur bis zum Tintenklecks die Vielfalt des zeitgenössischen Comics in Deutschland und Lettland zeigen. Die Ausstellung zeigt neben den Videos die Originalwerke.
 
Videoarbeiten von Kate Elpo.​

Mit
Berlin: Aisha Franz, Mawil, Oliver Grajewski, Jakob Hinrichs, Sophia Martineck
Riga: Anna Vaivare, Ernests Kļaviņš, Ingrīda Pičukāne, Mārtiņš Zutis, Oskars Pavlovskis  
 
Ausstellungseröffnung mit Portfolio-Präsentation von Zane Zlemeša und Comic-Lesung von Aisha Franz.

Aisha Franz studierte an der Kunsthochschule Kassel und arbeitet heutzutage als Comiczeichnerin und Illustratorin in Berlin, wo sie auch den Selbstverlag und das Kollektiv The Treasure Fleet mitgründete. Ihr Debüt Alien über ein kleines Mädchen und ihren außerirdischen Freund erschien 2011. Ein Jahr später veröffentlichte sie den Kriminalroman Brigitte und der Perlenhort, der mit einem charismatischen Hund als Protagonistin eine abenteuerliche Geschichte über Verlust, Rache und das Wunder der Liebe erzählt. Aktuell arbeitet Aisha an ihrem dritten Comic-Buch. Der Teaser Shit is real erschien im Sommer 2015.

Als Illustratorin arbeitet Aisha regelmäßig für die New York Times und andere internationale Publikationen.

In Zusammenarbeit mit
Logo kuš! komiksi

Zurück