Film Zwischen den Jahren

Zwischen den Jahren © Radical Movies Production , Frank Dicks

So, 29.10.2017

Splendid Palace

Elizabetes iela 61
Riga

Zwischen den Jahren

Deutsche Filmwoche BERLINALE 2017 RIGA

Regie: Lars Henning, Deutschland 2017, 97 Min, Farbe, Thriller, Drama
Darsteller: Peter Kurth, Karl Markovic, Catrin Striebeck, Leonardo Nigro, Jonathan Neo Völk, Marko Dyrlich, Luca Maric u.a.
Deutscher Filmpreis 2016

Becker arbeitet als Wachmann für eine Sicherheitsfirma. Vor einiger Zeit ist er nach einer lebenslangen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden. Seine Ex-Frau hat sich von ihm losgesagt, die inzwischen erwachsene Tochter hat er seit damals nicht mehr gesehen. Sein altes Leben liegt weit hinter ihm. Jetzt will er nur seine Ruhe haben und halbwegs anständig ein neues Leben führen.

Doch dann begegnet Becker zufällig Dahlmann - dem Mann, dessen Leben er vor 18 Jahren zerstört hat, als er bei einem Raubüberfall in die Villa der wohlhabenden Familie eingedrungen war. Als Dahlmanns Frau ihn überraschte, erschoss er sie und ihre kleine Tochter. Becker wurde gefasst, er hat seine Tat bitter bereut und seine Strafe abgesessen. Aber was nutzt das dem Trauernden? Für das Opfer ist die Vergangenheit nicht abgeschlossen.

Karg, einfach, lakonisch. Und große Tragödie. Zwischen den Jahren erzählt von einem einfachen Mann, der wenig Worte macht und nur wenig vom Leben will. Doch unter den gegebenen Umständen ist selbst das zu viel.

„Lars Henning landet einen Debut-Volltreffer mit dieser exorbitanten Mischung aus Sozial- und Psychodrama und rasanten Thriller-Elementen, ein deutscher Film Noir über Schuld und Sühne, vergebliche Reue und vergessene Moral.“
Abendzeitung München
 
Goethe-Institut Riga in Zusammenarbeit mit dem Kino SPLENDID PALACE.

Zurück