Kafka geht ins Kino

Kafka geht ins Kino © Edition Filmmuseum

Begleitprogramm zu VRwandlung

Kafka war ein regelmäßiger Kinogänger. Notizen über Filme, die er gesehen hat, finden sich in seinen Tagebüchern und Korrespondenzen. Hanns Zischler hat dieses Material in einer vierteiligen Serie zusammengestellt, die wir als Begleitprogramm unseres Projekts VRwandlung vorführen werden.

Die Reihe „Kafka geht ins Kino“ erschien ursprünglich als eine einzigartige vierfach-DVD der Edition Filmmuseum, auf der alle erhaltenen Filme versammelt sind, die sich Kafkas Texten zuordnen lassen. Sie reichen von Wochenschauen über historische Ereignisse bis hin zu frühen Melodramen, Kriminalfilmen und Komödien. Die Filme wurden von Filmarchiven in Amerika, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Russland und Tschechien restauriert und mit neuen Begleitmusiken von Günter A. Buchwald und Richard Siedhoff versehen. An vier Abenden im Frühjahr 2019 werden in dem Rigaer Goethe-Institut alle Filme der Reihe vorgeführt.