Workshops ü.t.t. – übersetzen, tulkot, translate

ü.t.t. – übersetzen, tulkot, translate © Colourbox

Mi, 16.10.2019

Online / GI Riga

ü.t.t. – übersetzen, tulkot, translate

Eine interaktive Veranstaltung für Schüler/innen und Student/innen über den Beruf des Dolmetschers und Übersetzers

Magst du Fremdsprachen? Vielleicht ist der Beruf des Übersetzers oder der Dolmetscherin das Richtige für dich? Aber reichen dafür nur gute Kenntnisse der Muttersprache und der Fremdsprachen? Welche Kompetenzen brauchen gute Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen? Ist der Beruf interessant und spannend? Was bedeutet Simultandolmetschen und Konsekutivdolmetschen? Welche Methoden benutzen Profis, um sich das Berufsleben zu erleichtern? Wird Künstliche Intelligenz in der Zukunft den Dolmetscher- und Übersetzerberuf überflüssig machen? Wo in Lettland kann man diese Berufe erlernen?
 
Bei der Veranstaltung bekommst du nicht nur Antworten auf diese Fragen, sondern auch die Chance unter der Leitung professioneller Dolmetscherinnen und Übersetzerinnen in die Rolle dieser Berufe reinzuschlüpfen und dein Können beim Übersetzen von Filmen und Ansprachen sowie von Literatur- und Fachtexten auszuprobieren. Bei hugo.lv und Tilde erfährst du, wie künstliche Intelligenz das Übersetzen und Dolmetschen unterstützen kann. Studierende aus der Hochschule Ventspils und der Lettischen Universität werden über die Studienmöglichkeiten dieser Berufe berichten. Mit Hilfe der Deutsch-Baltischen Handelskammer triffst Du vielleicht sogar deinen zukünftigen Arbeitgeber.
 
An der Veranstaltung „ü.t.t. – übersetzen, tulkot, translate“ werden Līga Raituma, Übersetzerin des Goethe-Instituts Riga, Anda Švēde, Übersetzerin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Riga, die Literaturübersetzerin Ilona Burka sowie Linda Gaile, Konferenzdolmetscherin und Dozentin für mündliche und schriftlische Übersetzung, teilnehmen.
 
“ü.t.t. – übersetzen, tulkot, translate” findet im Rahmen des Themenraums „Übersetzungen entdecken! Deutschsprachige Bücher in lettischer Übersetzung“ statt. Im Mittelpunkt des Themenraums stehen Bücher, Schriftsteller/innen, Übersetzer/innen und Verleger/innen. Bis Februar nächsten Jahres präsentieren wir in der Bibliothek eine sich ständig wandelnde Ausstellung der Übersetzungen der letzten zehn Jahre unter dem Titel “Deutsch→Latviski”. Bis zum 2. November 2019 präsentieren wir im Foyer des Instituts die Plakat- und Buchausstellung „Von allem Anfang an“, die der deutschen Kinder- und Jugendliteratur gewidmet ist. Am 16. Oktober 2019 laden wir Schüler/innen und Studierende zur Veranstaltung „ü.t.t. – übersetzen, tulkot, translate“ ein, bei der man interaktiv die vielseitigen Aspekte des Übersetzerberufs kennen lernen kann. Am 24. Oktober 2019 laden wir zur Lesung mit dem deutscher Schriftsteller libanesischer Abstammung Pierre Jarawan ein, der sein Buch „Am Ende bleiben die Zedern“ vorstellen wird.
 
Im Rahmen des Themenraums wurde auch die Datenbank „Deutschsprachige Bücher in lettischer Übersetzung“ aktualisiert. Die Datenbank umfasst Information zu Übersetzungen, Autor/innen und Übersetzer/innen und Verlagen.
 
In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Riga, hugo.lv, Tilde, der Hochschule Ventspils und der Deutsch-Baltischen Handelskammer.

Zurück