Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Casablanca Sound

„Casablanca Sound“ gibt 200 Kindern und Jugendlichen aus dem Brennpunkt-Viertel Sidi Moumen in Casablanca die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, gemeinsam in einer Big Band zu musizieren und die erlernten Musikstücke im Rahmen von Abschlusskonzerten vor großem Publikum aufzuführen. Kinder und Jugendliche erfahren durch das gemeinsame Musizieren, dass positive Veränderung ausschließlich gemeinsam und durch den Beitrag eines jeden Einzelnen erzielt werden kann. Das Projekt unterstützt den positiven Wandel in Sidi Moumen maßgeblich, indem es neue Perspektiven für die Kinder und Jugendlichen vor Ort schafft und soziale Fähigkeiten vermittelt.
 

Zurück zu Transformation & Partnerschaft
CasablancaSound Introbild Rücken©NojoumSidiMoumen

Sidi Moumen ist ein Viertel von Casablanca, das zu den einstigen Slums der Metropole zählte. Besondere Aufmerksamkeit wurde ihm im Zuge der islamistischen Selbstmordanschläge in Casablanca in den Jahren 2003 und 2007 zuteil, da die Attentäter aus Sidi Moumen stammten. Trotz der Reformbemühungen und der Schaffung einer besseren Infrastruktur in den letzten Jahren hat das Viertel mit islamistischen Zellen zu kämpfen, die besonders Jugendliche für ihre Ziele vereinnahmen wollen. Ein Mangel an Zugang zu Bildungsangeboten, die hohe Jugendarbeitslosigkeit und Kriminalitätsrate sowie der Missbrauch von Drogen dominieren das Viertel. Um den positiven Wandel in Sidi Moumen zu begünstigen und Perspektiven für die dort lebenden Jugendlichen zu schaffen, wurde das Musik-Projekt „CasablancaSound“ entwickelt.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum „Les Etoiles de Sidi Moumen“ und der Braintree-Academy wurde vom Goethe-Institut Marokko  ein mehrstufiges Programm entworfen, welches in aufeinander aufbauenden Modulen das Proben eines Instruments mit der Entwicklung sozialer Verantwortung verbindet.
 
Gemeinsam den Ton angeben
So findet im Frühjahr 2019 ein erster musikalischer Workshop statt, in dem die Kinder und Jugendlichen sich für das Erlernen eines der zur Verfügung stehenden Instrumente, wie zum Beispiel Saxophon, Posaune, Schlagzeug oder Gesang, entscheiden können und zu Proben beginnen. Auch wird Ihnen eine soziale Rollen Rahmen der Big Band- und Konzertorganisation (Technik, Sicherheit, Marketing, Social Media) zugeteilt. In den Folgemodulen werden die Kinder und Jugendlichen, sobald sie das Musikinstrument mit allen den Musikstücken entsprechenden Tönen und Rhythmen beherrschen, lernen, eigene Stücke zu komponieren und Texte zu schreiben. Am Ende jeder Probephase steht ein großes Abschlusskonzert an.
 
Potentiale erkennen und positiv nutzen
Neben der musikalischen Wissensweitergabe steht insbesondere die Vermittlung von Leadership Skills, gewaltfreier Kommunikation und Techniken zur Konfliktdeeskalation im Fokus. So lernen die Jugendlichen Ihren zukünftigen Alltag eigenverantwortlich, erfolgsorientiert und sozialkompatibel für sich selbst und ihre Umgebung zu organisieren. Darüber hinaus erfahren die Jugendlichen am eigenen Körper, wie versteckte Potentiale von Persönlichkeiten und Teams entdeckt und entfaltet werden können und das Leben gemeinsam positiv gestaltet werden kann. Das Musik-Projekt findet so einen geeigneten Ansatz, um den Jugendlichen aus Sidi Moumen neue Perspektiven aufzuzeigen und sie in ihrer Eigenständigkeit und Kreativität zu stärken.
 
„CasablancaSound“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts, gefördert durch das Auswärtige Amt.

  • CasablancaSound 3 Foto: © Goethe-Institut
  • CasablancaSound 4 Foto: © Goethe-Institut
  • Casablanca Sound 4 Foto: © Goethe-Institut
  • Casablanca Sound 6 Foto: © Goethe-Institut

Weiterführende Links