Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

EU-Work in progress...

EU-Work in progress...@OSTEN Galerie Skopje

PROJEKT IDEE


Das Projekt "EU - Work in Progress..." ist ein gemeinsames Projekt des Goethe-Institut Skopje und der OSTEN World Gallery of Cartoons Skopje mit dem Ziel, den Puls zu fühlen, wie "das wachsame Auge der Gesellschaft" - die Karikaturist*innen - die EU wahrnehmen, und Botschaften der europäischen Werte wie Zusammengehörigkeit, Solidarität und gemeinsame Zukunft zu vermitteln.
Mit seinem Netzwerk und seinen Kooperationen unterstützt das Goethe-Institut einen gemeinsamen europäischen Kulturraum und die kulturelle Vielfalt, greift kritische Positionen auf und verbindet außereuropäische und europäische Perspektiven. Osten schenkt den neuen Trends und jungen aufstrebenden Karikaturist*innen große Aufmerksamkeit, würdigt aber auch etablierte Karikaturist*innen, die ihre Kreativität bereits auf dem Papier bewiesen haben.

BEGRÜNDUNG

Skopje, Nordmazedonien, war durch die World Gallery of Cartoons (gegründet 1969) jahrzehntelang "das Zentrum der Welt" für Karikaturist*innen weltweit. Darüber hinaus war Skopje in der Zeit des Eisernen Vorhangs aufgrund der Neutralität Mazedoniens (es gehörte damals zu Jugoslawien) ein Treffpunkt für die Karikaturist*innen des Westens und des Ostens, während die Karikaturist*innen der östlichen Länder nicht an den Veranstaltungen teilnahmen, die von den Karikaturistenorganisationen der westlichen Länder organisiert wurden, und umgekehrt.
Leider ist Nordmazedonien aufgrund der großen nationalen, regionalen und globalen Prozesse, die einen großen Einfluss auf die Karikaturkunst hatten (und immer noch haben), mit der Gefahr konfrontiert, dass dieser "demokratischste Ausdruck in jeder Gesellschaft" (Karel Capek) - die Karikatur - das Genre der kritischen Beobachtung der Gesellschaft - verschwindet. Noch wichtiger ist, dass es in Nordmazedonien an objektiven Medien und an geeigneten und kreativen Mitteln fehlt, die den Menschen (vor allem der jungen Generation) die politischen, sozialen und technologischen Entwicklungsprozesse im Land, in Europa und weltweit verständlich machen.
Die Karikaturen (die Kunst der Nachrichtenübermittlung) sind das bestmögliche multifunktionale Werkzeug (wenn nicht sogar eine Waffe), um die Wahrnehmung der Menschen zu schärfen, einen gemeinsamen Sinn für kritisches Denken zu entwickeln, die Situation zu analysieren, die Probleme zu erkennen und - auf eine kritische, aber intelligente und lustige Weise zu reagieren. Es ist ein besonders geeigneter Weg, um kritisches Denken zu stimulieren und die junge Bevölkerung zu befähigen, denn wir glauben fest daran, dass die Projektergebnisse eine große Hilfe für ihre Entwicklung zu verantwortungsbewussten Bürgern sein werden, die die wahren Werte in der Gesellschaft erkennen können. Wir sind sicher, dass diese Werte schon in der frühen Phase ihrer persönlichen Entwicklung implementiert werden sollte den später – könnte es zu spät sein!

ZIELE

  • das öffentliche Bewusstsein für die europäischen Werte durch die Einführung von Karikaturen zum Thema "EU" zu stärken
  • Stärkung der Fähigkeit zur objektiven und kritischen Wahrnehmung der EU
  • Einen Raum für freie Meinungsäußerung und kritische Reaktionen schaffen
  • Interesse an den wichtigen Themen (wie EU-Werte) insbesondere bei jungen Menschen durch die Nutzung digitaler Kanäle zu wecken
  • Neugierde und Interesse der jungen Generation für Karikaturen zu wecken und zu versuchen, den vergangenen Ruhm der mazedonischen Karikaturist*innen wiederzubeleben, um einen fruchtbaren Boden für neue Generationen von Karikaturist*innen zu schaffen
  • Schulung der Wahrnehmungs-, Auswahl-, Priorisierungs- und Entscheidungsfähigkeiten junger Menschen durch die Einbindung in den Online-Abstimmungsprozess, um ihnen die Bedeutung eines unabhängigen Urteils, einer persönlichen Einstellung und der Freiheit der Wahl bewusst zu machen
  • den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, über die besten Karikaturist*innen /Karikaturen zu entscheiden, indem ein geeignetes System der Online-Abstimmung organisiert wird
  • den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, von Karikaturist*innen in der EU über den Entstehungsprozess und die Techniken des Zeichnens von Karikaturen zu lernen
  • Möglichkeit zur Förderung der kreativen Arbeit - der Karikaturen - zu schaffen
  • Möglichkeit der Preisverleihung

PROJEKTAKTIVITÄTEN

1. DIGITALE KARIKATUR-WETTBEWERBE

Es werden zwei digitale Karikatur-Wettbewerbe im Format eines OPEN CALL zum Thema "EU" organisiert, ein Wettbewerb für aufstrebende Karikaturist*innen und einer für bereits etablierte Profis.

OPEN CALL #1 - Wettbewerb für aufstrebende Karikaturist*innen
Application form-Open Call 1
  • Zulässige Länder: Westbalkanstaaten (Reisekosten werden nicht übernommen)
  • Berechtigte Teilnehmer*innen: Karikaturist*innen aus den teilnahmeberechtigten Ländern im Alter von 18 bis 35 Jahren
  • Zulässige Formate der Karikaturen: eingescannte handgezeichnete oder digital erstellte Karikaturen zum Thema "EU"
  • Jury aus 3 Mitgliedern, 1 der Osten Gallery, 1 des Goethe-Instituts, 1 externer Karikatur Experte
  • Kriterien: Themenbezogen, künstlerische / grafische Darstellung, Stimmigkeit, innovativ, ausdrucksstark, Originalität (noch nicht veröffentlicht)
  • 12-18 Preise für Nachwuchskarikaturist*innen
  • Die Gewinner*innen erhalten eine Plakette und nehmen an der Online-Veranstaltung als Jurymitglieder und an einem Workshop mit dem/der Gewinner*in des Wettbewerbs für etablierte Profis teil.
  • Alle Karikaturen, die im Wettbewerb eingereicht wurden, werden in einer gemeinsamen Ausstellung in der OSTEN Galerie und online ausgestellt (es wird insgesamt 3 Ausstellungen geben - eine Online-Ausstellung mit den Arbeiten der aufstrebenden Karikaturist*innen aus dem ersten Wettbewerb, eine weitere Online-Ausstellung mit den Arbeiten der etablierten Karikaturist*innen aus dem zweiten Wettbewerb und zur Abschlussveranstaltung wird es eine gemeinsame Ausstellung beider Gruppen in der OSTEN Galerie geben).
OPEN CALL #2 - Wettbewerb für etablierte Karikaturist*innen
Application form-Open Call 2
  • Die 12-18 aufstrebenden Karikaturist*innen werden durch Ausfüllen eines Online-Fragebogens mit Antwortvorschlägen Kriterien für die transparente Auswahl des Wettbewerbs für etablierte Profis definieren
  • Durch einer Online-Abstimmung werden die 12-18 Gewinner*innen drei Preise für etablierten Karikaturist*innen wählen
  • Zulässige Länder: Westbalkan und EU-Länder
  • Berechtigte Teilnehmer*innen: Karikaturist*innen aus den zugelassenen Ländern ab dem Alter von 35 Jahren
  • Zulässige Formate der Karikaturen: eingescannte handgezeichnete oder digital erstellte Karikaturen zum Thema "EU"
  • Drei Preise (aus den 12-18 ausgewählten, die in der Ausstellung gezeigt werden) für bereits etablierte Karikaturist*innen
  • Die Gewinner*innen erhalten eine Plakette + Teilnahme an der Online-Veranstaltung
  • Der/die erste Gewinner*in erhält zusätzlich einen Geldpreis (Honorar für die Durchführung des Workshops) 

2. KREATIVER WORKSHOP
  • Kreativer Workshop über den Entstehungsprozess & Techniken des Zeichnens von Karikaturen für junge Leute / angehende Karikaturist*innen in der OSTEN Gallery
  • Schulung zum Entstehungsprozess & Techniken des Zeichnens von Karikaturen 

3. ONLINE- & MEDIENWERBUNG

Auf den Webseiten & Social-Media-Kanälen der Partner, aber auch in den lokalen und globalen Medien.

Top