Science Film Festival 2017
Anthropozän - Willkommen im menschlichen Zeitalter!



Das Science Film Festival Myanmar geht in die sechste Runde! Den ganzen November über tourt unser Team durch die Schulen des Landes und begeistert die Kinder für Naturwissenschaften und die ganz großen Fragen: Wie funktioniert unsere Welt? Was ist der Mensch? Wie wird unsere Zukunft aussehen? Im Gepäck hat es 15 Filme, die genau diese Themen zugeschnitten auf unsere jungen Zuschauer behandeln.
 

Das Science Film Festival ist ein Projekt des Goethe-Instituts, das in den Regionen Südost- und Südasien, Subsaharaafrika, Nordafrika und Naher Osten und damit mittlerweile in 23 verschiedenen Ländern stattfindet. Seit seinem Start 2005 kann es enorme Erfolge verbuchen, seine Besucherzahlen sind stetig gestiegen und es kann heute beanspruchen, das weltweit größte Festival dieser Art zu sein. Dieser Erfolg ist nur möglich dank der Unterstützung und des Engagements vieler lokaler Partner wie beispielsweise der Brainworks International School in Yangon, deren Lehrer und Schüler in die Organisation des Festivals fest eingebunden sind. I Got It! - Globale Erwärmung © MRTV-4 Ever Group Mit dem Ziel, junge Menschen für die Naturwissenschaften zu begeistern, zeigt das Festival eine Auswahl hochwertiger internationaler Filme, die auf kreative und unterhaltsame Weise aktuelle technische, ökologische und gesellschaftliche Fragen auf die Leinwand bringen. Die Kinder und  Jugendlichen lernen hier, wie z.B. das Pflanzen von Bäumen dem Klimawandel entgegenwirkt, oder sie können beobachten, wie Roboter zum Leben erwachen. Ein wesentliches Element des Festivals sind die zahlreichen naturwissenschaftlichen Experimente, die im Rahmen der Filmvorführungen den jungen Besuchern vorgestellt werden und bisher immer für große Begeisterung sorgten.

In diesem Jahr dreht sich alles um den Menschen. Seitdem der Mensch die Erde besiedelt, hat er sie geprägt und verändert. Er hat einen gewaltigen Fußabdruck hinterlassen, der nicht mehr wegzuwischen ist. Forscher stellen sich deshalb die Frage, ob sich dadurch auch die geologische Beschaffenheit unseres Planeten so verändert hat, dass man von einem neuen geologischen Zeitalter sprechen kann – dem Anthropozän. Der Roboter-Check © Megaherz GmbH Die Filme des Science Film Festivals 2017 gehen dieser Frage auf den Grund, indem sie Themen wie Verstädterung, Mobilität, Mensch und Maschine,  Natur und Evolution aufnehmen, welche alle im direkten Zusammenhang stehen mit dem Einfluss des Menschen auf seine Umwelt.

Es wird also wieder ein spannendes Festival, voller neuer Einsichten und Ideen, angesichts von Klimawandel und Digitalisierung so aktuell wie eh und je. Wir freuen uns auf jede Menge junge Wissenschaftler, die - ob in Hpa-an oder Taunggyi – Lust haben, mit uns zu tüfteln, zu experimentieren und der Geschichte und Zukunft des Menschen nachzuspüren.

Neugierig geworden? Weitere Informationen finden Sie hier:
Offizielle Website
Facebook