Asian Composers Showcase 2020 Open Call

Ensemble TIMF
© TIMF

Der Asian Composers Showcase wurde 2013 vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Tongyeong International Music Festival (TIMF) ins Leben gerufen, um die Komposition Neuer Musik in Nordostasien zu fördern.

Das Goethe-Institut Korea lädt gegenwärtig Komponisten aus der Region zu einem Call for Scores ein.
Eine internationale Expertenjury wählt aus den Einreichungen fünf Teilnehmer aus, deren Stücke im April 2020 in Tongyeong zur Aufführung gebracht werden. Auf Grundlage der Uraufführungen wird zudem einer der Komponisten mit dem mit 2000 EUR dotierten Goethe-Award ausgezeichnet und erhält einen mit 5000 EUR dotierten Kompositionsauftrag für den Asian Composers Showcase des Folgejahres.
 
Teilnahmebedingungen: 

  • Komponisten, die im Jahre 1981 oder später geboren wurden und die Staatsangehörigkeit eines der folgenden Länder besitzen oder dort leben und arbeiten: Korea, Japan, China, Hong Kong, Macau, Taiwan, Mongolei.
  • Werkdauer: max. 15 Minuten
  • Es muss sich um ein neues Originalwerk handeln, das nach 2017 entstanden ist, also keine Arrangements o.ä.
  • Besetzung: beliebige Kombination aus folgenden Instrumenten: 2 Geigen, Bratsche, Cello, Bass, Flöte, Oboe, Klarinette, Klavier, Perkussion (1 Musiker); Das Stück soll für mindestens vier und höchstens zehn Instrumente geschrieben werden. Die Instrumente dürfen sich nicht doppeln. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an TIMF unter acs@timf.org.
 
Einreichung: 
  • die Bewerbung erfolgt über das Online-Formular unter www.timf.org.
  • die Partitur im PDF-Format sowie, wenn möglich, eine Aufnahme (es ist nur eine Einreichung pro Person erlaubt)
  • im Falle von Staatsangehörigen anderer Staaten als oben genannt: Nachweis des Wohnortes in einem der oben genannten Länder

Termine: 
  • Einreichungsfrist: 18. November 2019
  • Bekanntgabe der fünf Teilnehmer: bis zum 20. Dezember 2019
  • Uraufführung: am 4. April. 2020 beim Asian Composers Showcase im Rahmen des Tongyeong International Music Festivals 2020 in Korea
Die Urheber- und Aufführungsrechte müssen beim Einreichenden liegen. Alle Rechte verbleiben beim Urheber, der einer honorarfreien Aufführung im Rahmen des TIMF 2020 sowie der Verwendung von Tonaufnahmen zur Archivierung und Bewerbung weiterer Veranstaltungen des Asian Composers Showcase mit der Einreichung zustimmt.

Goethe-Award 2019: Juri Seo (Korea)
Uraufführung am 5. April 2020, Tongyeong Concert Hall
Juri Seo: im Auftrag des Goethe-Instituts Korea und des TIMF
Künstler: Sejong Soloists