Ausstellung Ulaanbaatar International Media Art Festival

4. Edition des Ulaanbaatar International Media Art Festival © Ulaanbaatar International Media Art Festival

Do, 27.06.2019 -
So, 07.07.2019

ICinema

5 floor, State Department Store, Peace Avenue
15172 Ulan Bator

4. Edition des Ulaanbaatar International Media Art Festival

Am 27. Juni eröffnet das 4. Ulaanbaatar International Media Art Festival. Das Goethe-Institut ist auch in diesem Jahr wieder Partner des Festivals. 

Die Goethe-Institute aus 9 Ländern in Ost- und Südostasien haben in einem offen angelegten, multilateralen kuratorischen Prozess Kuratorinnen und Kuratoren aus der Mongolei, China, Hongkong, Taiwan, Korea, Japan, Thailand, Indonesien und Singapur zusammengeführt, die sich mit dem Verhältnis von Kunst und Migration befasst haben.
 
2018 haben die Kuratorinnen und Kuratoren in einer Reihe von Seminaren und Workshops in Korea und Berlin die Relevanz des Themas für ihre Länder diskutiert und sich dabei über das Thema, den kuratorischen Ansatz und die Rolle der Kunst in diesem Themenfeld ausgetauscht.
 
Das Ergebnis ist die Ausstellung „Narrative der Migration in Ost- und Südostasien“, die vom 27. Juni - 07. Juli 2019 im Rahmen des 4. Ulaanbaatar International Media Art Festival zu sehen ist.


Programm:
 
27.06.2019, 19:00 Uhr: Eröffnung des 4. Ulaanbaatar International Media Art Festival unter dem Titel „Migration“ im Central Museum of Mongolian Dinosaurs
 
28.06.2019, 09:00-17:00 Uhr: Curators Symposium „Artistic Migration“ in der MN 17 Gallery

Den Ausstellungskatalog in englischer Sprache finden Sie hier:




 

Zurück