Film Das Geständnis

Von Bernd Michael Lade, Deutschland, 2015, 112 Min., DCP

Das Geständnis
Regie Bernd Michael Lade
Drehbuch Bernd Michael Lade
Hauptdarsteller Bernd Michael Lade, Thomas Schuch, Ralf Lindermann, Martin Neuhaus, Jörg Simmat, Torsten Spohn, Thomas Stecher, Steffen Steglich, Maria Simon
Kamera Guntram Franke
Schnitt Michael Kobs
Produzent Bernd Michael Lade, Maria Simon, Michael Kobs, Guntram Franke
Premiere 2015

Im letzten Jahr der DDR geraten die Genossen der Ost-Berliner „Morduntersuchungskommission“ an ihre Grenzen, denn es türmen sich Kriminalfälle, die es im Sozialismus gar nicht geben darf. Da ist es kein Wunder, dass das System dazu neigt Missstände zu verschleiern. Auch für die Mordermittler wird daher die tägliche Entscheidung zwischen vertuschen und ermitteln zu einer zentralen Frage. Statt arschkriechendem Opportunismus und trotz „Überzeugungsversuchen“ seitens der Stasi wählt Micha eine Mischung aus sich-raushalten und rebellischer Subversion. Während er fleißig Kriminalfälle löst, erzählt der Film von Bürokratie, Dienstordnungen, Sprachregelungen und politischer Sensibilität, die den Ermittlungen mehr und mehr im Wege stehen. Das Geständnis ist zuweilen sehr beklemmend: In nur zwei Räumen spielend, erzählt das Kammerspiel nach den geheimen Aufzeichnungen eines gestandenen Kriminalisten vom Gefangensein, von Enge und dem fehlenden Bezug zur Außenwelt.

Bernd Michael Lade (*1964), in Ost-Berlin geboren, ist ein deutscher Schauspieler, Filmregisseur und Musiker. Bekanntheit erreichte er vor allem durch seine zahlreichen Rollen in dem deutschen TV-Klassiker Tatort. An der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin studierte er Schauspiel, worauf verschiedene Engagements folgten. Sein Regiestudium begann er 1991 an der HFF Konrad Wolf in Potsdam und debütierte 1995 mit Rache (Venganza).
 
Filmografie (Auswahl): 2003: Spur & Partner; 2001: Null Uhr 12; 1995: Rache

Zurück