Film Treppe aufwärts

Von Mia Maariel Meyer, Deutschland, 2015, 92 Min, DCP

Treppe aufwärts
Regie Mia Maariel Meyer
Drehbuch Mia Maariel Meyer
Hauptdarsteller Hanno Koffler, Christian Wolff, Matti Schmidt-Schaller, Karolina Lodyga, Patrick Wolff, Ken Duken, Antonio Wannek, Marisa Leonie Bach, Fabian Stumm
Kamera Marco Braun
Schnitt Anne Kliem
Produzent Mia Meyer, Marco Leberling, Patrick Wolff
Produktionsfirma Onni Film GmbH
Premiere 2015

Adam, offiziell Taxifahrer, knackt überwiegend Automaten in Spielhallen und –höllen, um nach und nach die immensen Schulden seines spielsüchtigen und inzwischen dementen Vaters abzubezahlen. Das Leben läuft trostlos aber stetig voran, bis plötzlich Adams Sohn Ben auftaucht. Die beiden hatten jahrelang kaum Kontakt und der wortkarge Ben macht es dem Vater nicht leicht ihn kennenzulernen. Denn er kommt selbst mit einer Menge Problemen im Gepäck in den Männerhaushalt und gerät dann auch noch schnell auf die schiefe Bahn. Adam, völlig überfordert, kämpft um und für seine Familie und die Aussicht auf ein kleines bisschen Glück.
 
Treppe aufwärts ist eine intensive Nahaufnahme dreier Generationen im Strudel der Spielsucht. Das Spielfilmdebüt von Mia Maariel Meyer wurde im Wettbewerb der Hofer Filmtage uraufgeführt.
 
Mia Maariel Meyer (*1981) ist Autorin und Regisseurin mit einem Master of Arts der University of London. Ihre Filme liefen unter anderem in Shanghai, New York, Israel, Kanada, England, Spanien und Deutschland. Als Regisseurin und Autorin der Dokumentarserie 140 Sekunden gewann sie gemeinsam mit Tim Klimes den Grimme Online Preis.
 
Filmografie (Auswahl): 2011: Vater/Sohn; 2010: Heimweh (Kurzfilm); 2008: Brief an meine Eltern;  2007: Shrek Release Spot (Werbefilm)  

Zurück