Film Fuge

Von Constantin Hatz, Deutschland, 2015, 77 Min, DCP

Fuge
Regie Constantin Hatz
Drehbuch Constantin Hatz
Hauptdarsteller Theresa Martini, Claudia Martini, Jakob Tögel
Kamera Rafael Starman
Schnitt Marco Rottig
Produzent Constantin Hatz
Produktionsfirma Filmakademie Baden-Württemberg
Premiere 2015

In einer Wiener Vorstadtsiedlung ist eine junge Studentin in durch ihre Zwangsgedanken in ihrer eigenen Identität gefangen, existieren kann sie nur nach genau definierten Ritualen. Die Sucht nach Kontrolle und der Vermeidung von Fehlern beherrschen ihren Alltag auch sonst in vollstem Umfang. Aufgewachsen mit einer dominanten Mutter und Großmutter, wird ihr Leben noch immer von den Frauen bestimmt. Die kritische, übermächtige Mutter macht ihr ein eigenes Leben unmöglich, lässt ihr keine Luft zum Atmen, keine Selbstbestimmung. Langsam kämpfen sich Fragmente ihres kindlichen Traumas in ihr Bewusstsein und die namenlose Protagonistin versucht zum ersten Mal sich aus dem Abhängigkeitsverhältnis zur Mutter zu befreien.
 
Constantin Hatz (*1989) in Korneuburg, Österreich geboren, studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg. Für sein Spielfilmdebut Fuge erhielt er bei den Hofer Filmtagen den Förderpreis Neues Deutsches Kino 2015, der zu den wichtigsten Nachwuchspreisen zählt.
 
Filmografie: 2014: Helikopter-Hausarrest

Zurück