Retrospektive Rainer Werner Fassbinder Liebe ist kälter als der Tod

Von Rainer Werner Fassbinder, BRD, 1969, 88 min, Schwarzweiß, DCP

Liebe ist kälter als der Tod
Regie Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch Rainer Werner Fassbinder
Hauptdarsteller Ulli Lommel, Hanna Schygulla, Rainer Werner Fassbinder, Hans Hirschmüller, Katrin Schaake, Peter Berling, Hannes Gromball, Gisela Otto, Ingrid Caven, Ursula Strätz, Irm Hermann, Les Olvides, Wil Rabenbauer
Kamera Dietrich Lohman
Schnitt Franz Walsch
Produktionsfirma antiteater-X-film
Premiere  

Der Zuhälter Franz (Fassbinder) weigert sich, einem Verbrechersyndikat beizutreten. Das Syndikat lässt ihn zusammenschlagen und setzt Bruno (Ulli Lommel) auf ihn an. Franz liebt Bruno, will auch seine Freundin Joanna (Hanna Schygulla), die für ihn auf den Strich geht, mit ihm teilen. Im Auftrag des Syndikats begeht Bruno Morde, die Franz angelastet werden sollen. So soll dieser an das Syndikat gebunden und zur Mitarbeit gezwungen werden. Schließlich planen Bruno und Franz einen Banküberfall. Joanna verrät sie an die Polizei. Im Durcheinander des Überfalls wird Bruno von der Polizei erschossen. Franz und Joanna können fliehen.

Zurück