Ricardo Soto

Mexiko, 2016


Ricardo Soto, studierte am Centro de Capacitación Cinematográfica in Mexiko-Stadt und wurde im Jahr 2016 für die Residenz in Berlin ausgewählt, um an seinem Film „Prima Volta“ zu arbeiten. Sotos erster Spielfilm „Plástico“ über die Geschichte zweier Geschwister, die als Erwachsene in eine Lebenskrise geraten und von dem Selbstmord ihres Vaters eingeholt werden, feierte 2015 in Guanajuato Premiere und erhielt dort eine Mención Especial. Der Film wurde besonders für die Kraft seiner Bilder, die Rohheit der Szenen und die stimmungsvolle musikalische Untermalung gelobt. Während seines Aufenthalts in Berlin drehte Soto den experimentellen Kurzfilm „LAS SONRISAS DEL DIABLO“ der beim Guanajuato International Film Festival 2017 Premiere feierte und über VICE/ Noisey veröffentlicht wurde.