Die Spielwütigen
Andres Veiel Retrospektive

Regie Andres Veiel, Deutschland, Dokumentarfilm, 2004, 108 Min.
 


Die Spielwütigen

Der Film beobachtet vier Schauspielschüler während ihrer Ausbildung an der renommierten Schauspielschule Ernst Busch in Berlin. Die vier sind sehr unterschiedlich in ihrer Vita, ihrer Mentalität, ihrem Sozialverhalten, aber ähnlich in ihrer Theaterbegeisterung. Der Film folgt den vier jungen Menschen von den Anfängen ihrer harten Ausbildung über den Abschluss des Studiums bis zu ihren ersten Berufserfahrungen. Er schaut sich seine vier Protagonisten, die diesen mythenhaft aufgeladenen Beruf des Schauspielers gewählt haben, ganz genau an und beobachtet, wie sie sich abnützten, wie sie gegen Strukturen anrennen, was von ihren Träumen übrig bleibt und was die Institution Schule aus ihnen macht.

Die Spielwütigen erzählt eine Geschichte vom Erwachsenwerden, vom Finden des eigenen Weges und der Überwindung von Widerständen so überzeugend, dass er 2004 en Publikumspreis der Berlinale gewann. Die Spielwütigen wurde außerdem mit dem Preis der deutschen Filmkritik 2004 ausgezeichnet.

Programm

Cineteca nacional
Sala 9
Donnerstag 23.8.       21:00