St. Louis, Missouri, USA; Cambridge, Massachusetts, USA
MADAD – Mallory Nezam, De Nichols und Damon Davis

MADAD – Mallory Nezam, De Nichols und Damon Davis
Mallory Nezam, De Nichols und Damon Davis sind die Künstler*innen und Designer*innen von MADAD, einem Kollektiv aus St. Louis, MO. MADADAD arbeitet an neuen Zugängen wie Freude, Gerechtigkeit und Interaktivität öffentliche Räume und kulturelle Erfahrungen in St. Louis verbessern können.
 

Ihre Werke sind ein Beitrag zu Monumenten im öffentlichen Raum, die die räumliche Ungleichheit sowie Lücken im kulturellen Gedächtnis der Stadt St. Louis beleuchten, die durch Trennung basiert auf Hautfarbe, die Verdrängung von Bevölkerungsgruppen und eine lokalisierte Diaspora hervorgerufen wurden.
  
Mallory Nezam ist kreative Beraterin im Bereich Stadtplanung und Stipendiatin am Herberger Institute for Design and the Arts der Arizona State University. Sie ist Mitglied des Local Government Advisory Committees von ArtPlace America.
 
De Nichols ist Designerin und Social Entrepreneurin und hält Vorträge, um kreative Menschen dazu zu mobilisiert, gesellschaftliche und soziale Herausforderungen in ihren Gemeinden anzugehen.
 
Damon Davis ist ein preisgekrönter, postdisziplinärer Künstler, der in St. Louis lebt und arbeitet. Sein künstlerisches Schaffen umfasst Illustration, Malerei, Druckgrafik, Musik, Film und Kunst im öffentlichen Raum.

Vorgestellte Arbeiten

Black Memory STL: Division, Displacement, and Local Diaspora ist eine mehrjährige Reihe von Kunstinstallationen und -interventionen im öffentlichen Raum, die die räumliche Ungleichheit sowie Lücken im kulturellen Gedächtnis der Stadt St. Louis beleuchten, die durch Rassenteilung, die Verdrängung der Wohnbevölkerung und eine lokalisierte Diaspora hervorgerufen wurden. Vorbereitende Projekte für diese Reihe ergaben sich aus Partnerschaften, die MADAD aufgrund seiner Rolle bei der Entwicklung des Chouteau Greenway und des Griot Museum of Black History in St. Louis geschlossen hat. Die interaktiven Arbeiten des Teams im öffentlichen Raum waren zunächst im Griot Museum (St. Louis Avenue), im Millcreek Valley (Market Street) und auf der Eads Bridge (East St. Louis) zu sehen.
  • #ChalkedUnarmed. Ein Ladenbesitzer entfernt eine Kreidezeichnung (Plaza Frontenac Mall in Frontenac, Missouri) Foto: Michael Kingsbaker

    #ChalkedUnarmed. Ein Ladenbesitzer entfernt eine Kreidezeichnung (Plaza Frontenac Mall in Frontenac, Missouri)

  • Mirror Casket für das Smithsonian Institution National Museum of African American History and Culture Foto: Wendell White

    Mirror Casket für das Smithsonian Institution National Museum of African American History and Culture

  • Projektbeschreibung „Chouteau Greenway“ der Mill Creek Valley Kunstinstallaition Foto: Stoss Design

    Projektbeschreibung „Chouteau Greenway“ der Mill Creek Valley Kunstinstallaition

Top