Charlottesville, Virginia, USA
Zyahna Bryant

Zyahna Bryant
Zyahna Bryant ist Aktivistin, Community Organizerin, studiert an der University of Virginia (UVA) und beschäftigt sich mit Problemen der Rassendiskriminierung in Charlottesville, Virginia. Sie gründete die Black Student Union an ihrer High-School und ist Mitglied des Youth Council von Charlottesville.

Im Alter von 12 Jahren organisierte sie ihre erste Demonstration, um Gerechtigkeit für Trayvon Martin und andere unbewaffnete Schwarze zu fordern, die aufgrund von Polizeigewalt starben. Im Frühjahr 2016 verfasste Bryant eine Petition an den Stadtrat von Charlottesville und verlangte die Entfernung der Statue des Generals Robert E. Lee und die Umbenennung eines damals gleichnamigen Parks. Das führte 2017 zu einem Beschluss des Stadtrates, diese und eine weitere Statue abbauen zu lassen.

Bryant setzt sich zusammen mit Jugendlichen vor Ort gegen Rassendiskriminierung ein. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Bildungskluft und den ungleichen Zugangsbedingungen für Student*innen of Color. Im Januar 2019 veröffentlichte Bryant eine Sammlung von Gedichten und Essays unter dem Titel Reclaim.

Derzeit ist sie das jüngste Mitglied des Virginia African American Advisory Board und wurde in das Board von Gouverneur Ralph Northam berufen. Zudem ist sie Mitglied des Council on College-Community Partnerships des Rektors der UVA, Jim Ryan. Im November 2019 wurde Bryant von der Teen Vogue unter die „21 jungen Menschen unter 21, die die Welt verändern“, gewählt. 

Top