Deutsch lehren lernen

Deutsch lehren lernen

Das Goethe-Institut Mexiko bietet Ihnen ein weltweit anerkanntes und zertifiziertes Weiterbildungsprogramm auf dem neuesten Stand der Lehr- und Lernforschung. Unsere Weiterbildungsprogramme wurden gemeinsam mit den Universitäten Jena und München entwickelt und basieren auf innovativen und aktuellen Lehrmethoden. Sie entscheiden, welche Themenbereiche die richtigen für Sie sind und wie viele Module Sie absolvieren möchten!
 

Wir bieten Ihnen mit unserem Programm "Deutsch Lehren Lernen" die Möglichkeit, Ihre Kompetenz als DaF-Lehrkraft auf individuelle Weise zu erweitern. Sie können dabei aus sechs verschieden Modulen diejenigen Themenbereiche wählen, die Ihnen besonders wichtig sind.

Das Goethe-Institut Mexiko bietet bis zu zwei verschiedene DLL-Module pro Jahr an. Für die einzelnen Module stellen wir Teilnahmebescheinigungen aus. Wenn Sie das gesamte Programm (sechs Module) absolvieren, erwerben Sie eine Zertifizierung als DaF-Lehrkraft.

Die Goethe-Institute USA und Kanada bieten ebenfalls verschiedene DLL-Module pro Jahr an.

Zielgruppe: DLL richtet sich an alle Deutschlehrer/innen in Mexiko und Zentralamerika. Wenn es mehr Bewerber als Teilnehmerplätze gibt, werden sie bevorzugt an Deutschlehrer/innen mit noch geringer Berufserfahrung (weniger als 4 Jahre) vergeben. Teaching Assistants, die selber Deutschunterricht erteilen, können bei ausreichender Kapazität am DLL-Kurs teilnehmen.

 

„Deutsch lehren lernen“ (DLL) rückt das Klassenzimmer, in dem Deutsch gelernt wird, ins Zentrum der Aufmerksamkeit und beschäftigt sich mit den Hauptakteuren und den grundlegenden Elementen von Unterricht. Die traditionellen Themen wie Fertigkeiten, Grammatik, Wortschatz, Phonetik, Literatur, Sozialformen usw. verlieren mit dem neuen Ansatz von DLL nicht an Bedeutung. Vielmehr werden sie integrativ in ein kompetenzorientiertes Unterrichtskonzept eingebettet.

DLL bietet die perfekte Kombination von Theoriekomponenten mit koordinierten Praxisteilen in der Deutschlehrer-Fortbildung: Mithilfe einer Sammlung von Unterrichtsmitschnitten erhalten sie authentische Einblicke in Lehr- und Lernprozesse. In den sogenannten Praxiserkundungsprojekten (PEPs), konkreten Anwendungen des Gelernten im eigenen Klassenraum, erarbeiten sich die Teilnehmenden in Tandems handlungsrelevantes Wissen für ihren Deutschunterricht.

Wählen Sie aus 6 individuell buchbaren Fortbildungsbausteinen für Lehrkräfte des Fachs Deutsch als Fremdsprache (DaF) im Primar- und Sekundarbereich sowie in der Erwachsenenbildung.

Voraussetzung:
Die Teilnahme ist mit dem Sprachniveau B2 (GER) auch ohne Germanistik oder DaF-Studium möglich.

Dauer pro Modul:
Jedes Modul setzt sich aus zwei Onlinephasen und einer Präsenzphase zusammen:
  • Onlinephase I: 3 Wochen
  • Präsenzphase: 2,5 Tage
  • Onlinephase II: 3 Wochen
Sie können aus 6 individuell buchbaren Fortbildungsbausteinen wählen. Für die einzelnen Module stellen wir Teilnahmebestätigungen aus. Mit sechs absolvierten Modulen erhalten sie zusätzlich eine weltweit anerkannte Zertifizierung als DaF-Lehrkraft.

Die Einheiten 1-6 dieser Reihe wurden als Basisqualifizierungen von DaF-Lehrenden konzipiert und decken folgende Themen ab:

DLL1 – Lehrkompetenz und Unterrichtsgestaltung
Wir bestimmen als Lehrkraft das Unterrichtsgeschehen. Was prägt uns dabei? Welche Vorstellungen von gutem Unterricht bringen wir mit? Welches sind die besonderen Herausforderungen des Unterrichts? Wie schaffen wir es, eine angstfreie, motivierende und lernfördernde Atmosphäre in der Klasse zu schaffen? Wie steuern wir die Prozesse im Unterricht und wie begleiten wir die Lernenden auf ihrem Weg? Wie können wir uns als Lehrkräfte professionell weiterentwickeln?
 
DLL2 – Wie lernt man die Fremdsprache Deutsch?
Die Lernenden selbst und all das, was sie mit in den Unterricht bringen, beeinflussen den Lehr- und Lernprozess. Je besser wir unsere Lernenden kennen, desto besser können wir unser unterrichtliches Handeln an ihnen orientieren und sie fördern und begleiten.

DLL3 – Deutsch als fremde Sprache
Diese Einheit ist der Sprache selbst gewidmet, die wir unterrichten. Was ist charakteristisch für Deutsch als fremde Sprache in Bezug auf ihre Lexik, Grammatik, Phonetik und Pragmatik? Was muss ich wissen, um den Lernenden zu erklären, wie Deutsch funktioniert, damit Kommunikation gelingt? Wie wird die deutsche Sprache in Lernmaterialien dargestellt und wie können wir Wortschatz, Grammatik und Phonetik am besten vermitteln?

DLL4 – Aufgaben, Übungen und Interaktionen
Aufgaben, Übungen und Interaktion im Klassenzimmer sind ein Weg, sprachlich handeln zu lernen. Wie dies im modernen Sprachunterricht geschieht, zeigt die Einheit anhand der Fertigkeiten Sprechen und Schreiben.

DLL5 – Lernmaterialien und Medien
Lernmaterialien und Medien sind von zentraler Bedeutung im Unterricht. Wie moderne Lernmaterialien aussehen, wie man sie einsetzt und auch selbst didaktisiert, zeigt diese Einheit anhand der Fertigkeiten Hören und Lesen.

DLL6 – Curriculare Vorgaben und Unterrichtsplanung
Worauf stützen wir uns, wenn wir unseren Unterricht planen, welche Konzepte von Lernzielen/Kompetenzen liegen unserem Handeln zugrunde? Wie planen wir eine Unterrichtseinheit, welche Vorstellungen sinnvoller Abfolgen von Phasen des Unterrichts gibt es? Die Art und Weise, wie wir Unterricht planen, wird beeinflusst durch Rahmenrichtlinien und didaktisch-methodische Prinzipien. Mit dieser Einheit erarbeiten Sie sich aktuelle Orientierungspunkte für Ihre tägliche Arbeit als Lehrkraft und lernen Neuerungen im Bereich des Planens von Unterricht kennen.
DLL kann in verschiedenen Formaten, einzeln oder in der Gruppe, komplett oder in ausgewählten Modulen bearbeitet werden. Die Bearbeitung online auf der Lernplattform des Goethe-Instituts bietet dabei einen deutlichen Mehrwert:
  • Die Aufgaben sind interaktiv
  • Videos (Unterrichtsmitschnitte) und Arbeitsmaterialien sind direkt eingebunden
  • Kooperative Aufgaben unterstützen den Austausch unter den Teilnehmenden
  • Die Teilnehmenden werden bei der gesamten Bearbeitung von DLL-Trainer/innen als Tutor/innen begleitet
  • Auf viele Aufgaben gibt es Rückmeldung durch die Tutor/innen
Die tutorierten Online-Kurse sind als Gruppenkurse konzipiert. Das Online-Studium wird durch Präsenzveranstaltungen unterstützt (Hybridkurse). Alle DLL-Materialien existieren auch als Print-Produkte, die den Teilnehmenden bei der Schulung zur Verfügung gestellt werden.

 
Das Goethe-Institut Mexiko bietet im Frühling 2019 folgendes DLL-Modul an:

DLL 6 – Curriculare Vorgaben und Unterrichtsplanung

Worauf stützen wir uns, wenn wir unseren Unterricht planen, welche Konzepte von Lernzielen/Kompetenzen liegen unserem Handeln zugrunde? Wie planen wir eine Unterrichtseinheit, welche Vorstellungen sinnvoller Abfolgen von Phasen des Unterrichts gibt es? Die Art und Weise, wie wir Unterricht planen, wird beeinflusst durch Rahmenrichtlinien und didaktisch-methodische Prinzipien. Mit dieser Einheit erarbeiten Sie sich aktuelle Orientierungspunkte für Ihre tägliche Arbeit als Lehrkraft und lernen Neuerungen im Bereich des Planens von Unterricht kennen.
Online Modul für Mexiko und Zentralamerika: 11.03.2019 – 05.05.2019
 
Bewerbungszeitraum: 11.02.2019 – 23.02.2019
 
Das Goethe-Institut Mexiko übernimmt die Kosten des Kurses.
 
Bewerbung mit Bewerbungsformular Fruhling 2019, Motivationsschreiben und Lebenslauf senden Sie bitte zwischen dem 11.02.2019 und spätestens dem 23.02.2019 an:


Stefanie Drescher
Bildungskooperation Deutsch /
Cooperación educativa
Goethe-Institut Mexiko
Tel.: + 52 55 5207 0487
Stefanie.Drescher@goethe.de