Live- Übersetzung Die Gläserne Übersetzerin zu Gast im Goethe-Institut

Josefina Pacheco arbeitet live an einer Passage aus dem Buch "Volksmärchen der Deutschen" von Karl August Musäus

Die Arbeit des Übersetzens findet normalerweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Anlässlich des "Hieronymustag", dem internationalen Tag des Übersetzers, haben Sie am 30. September 2016 die Chance die Übersetzerin Josefina Pacheco bei ihrer Arbeit live über die Schulter zu schauen.

Josefina Pacheco (Mexiko Stadt, 1974) studierte Germanistik mit dem Hauptfach Übersetzung an der Nationalen Autonomen Universität in Mexiko (UNAM).
Ihre Abschlussarbeit war eine kommentierte Übersetzung des Buches Die Nachtwachen von Bonaventura, ein anonymes Werk der deutschen Romantik die sie mit einerm Stipendium des FONCA (Nationalen Fonds für Kultur und Kunst auf) übersetzt und publiziert hat (2003-2004). Sie war Stipendiatin des DAAD  an den Postgraduierten Kurs für Lateinamerikanische Germanisten an der Albert-Ludwig-Universität, Freiburg im Breisgau (2003). Im Jahr 2007 beendete sie einen Master in Vergleichender Literatur an der UNAM. 2008 war sie  Lektorin für Spanisch und lateinamerikanische Kultur  der UNAM an der der Karl-Franzens Universität, Graz, Österreich. Sie hat zehn Jahre lang an der UNAM, bei der Philosophischen Fakultät –Übersetzung und beim Sprachzentrum (CELE) -Deutsch als Fremdsprache—unterrichtet. Sie hat Vorträge an Universitäten in Spanien, Deutschland Österreich und Mexiko gehalten, sowie Abschlussarbeiten an der UNAM (Fakultät für Philosophie und Geisteswissenschaften) im Bereich der ÜUbersetzung betreut. Zurzeit schreibt sie eine Dissertation mit dem Thema: Die Volksmärchen der Autoren Karl August Musäus und Benedikte Naubert, die sie im 18. Jahrhundert gesammelt haben, bevor die bekannte Sammlung von Jakob und Wilhelm Grimm publiziert wurde.
 
 

Zurück