Ordnung, Bier und schöne Frauen

Eine Deutschlandbild Filmreihe

Welche Bilder schießen einem durch den Kopf, wenn man an Deutschland denkt? Was für Assoziationen entstehen bei dem Gedanken an dieses Land, die Menschen, die Kultur und gesellschaftliche und historische Eigen- und Besonderheiten? Auf die den subjektiven Eindrücke und Gedanken reagierend, die uns zahlreich zugeschickt wurden, haben wir Filme für eine besondere Serie ausgesucht, die im Rahmen des Deutschlandjahres in Mexiko gezeigt wird: Ordnung, Bier und schöne Frauen.

Wie der Titel zeigt haben wir einige erwartbare, andere uns aber auch überraschende Assoziationen geschickt bekommen. Die am häufigsten genannten Themen und Begriffe haben wir zu Überthemen zusammengefasst und dazu einige Filme ausgesucht, die im Dialog zu den Themen stehen sollen und sich damit ernst, aber auch spielerisch und zum Teil ironisch auseinandersetzen.

Sowohl „klassische“ Themen wie Autos, Bier und Fußball werden damit abgedeckt, als auch Assoziationen an FKK und schöne Frauen. Auch für deutsche Ordnung haben wir anschauliche Beispiele gefunden, genauso wie für „typische“ deutsche Arbeiter und alternative Lebensstile oder aber das so typisch deutsche Essen. Manche Filme zeigen Sehenswürdigkeiten, Schlösser und Landschaften in voller Pracht und andere interessante bis lustige Filme geben Einblick in Sprache, Immigration und Philosophie in Deutschland.

Natürlich haben wir uns auch Gedanken über die vielen Ideen, Begriffe und Konzepte gemacht und dabei festgestellt, dass diese sich – mit ein paar Ausnahmen, wie FKK und schöne Frauen - mit den Schwerpunktthemen  des Deutschlandjahres -Bildung, Innovation, Kultur, Mobilität, Nachhaltigkeit und Wissenschaft- decken und haben diese mit eingebracht.

Manchmal werden also Stereotype bedient, manchmal führt die Geschichte des Films auch in eine ganz andere Richtung. Die Auswahl bleibt damit spannend, spielt mit vorhandenen Bildern und erweitert - hoffentlich – die Assoziationen, die in den Köpfen entstehen, wenn man an Deutschland denkt. Lassen Sie sich überraschen!