Creative Entrepreneurship Programme

  • Young people on bench slide ©Getty Images
  • Shoemaker slide ©Goethe-Institut
  • Young professionals legs slide ©Getty Images
  • Hairdresser slide ©Goethe-Institut
  • Ceramics slide ©Goethe-Institut
  • Violin builder slide ©Goethe-Institut

Präsentieren Sie Ihre Geschäftsideen

Aufgrund der Covid-19 Pandemie haben wir die Bewerbungsfrist für das Creative Entrepreneurship Programme, organisiert vom Goethe-Institut Namibia in Zusammenarbeit mit der GIZ, bis zum 17.4.2020 um 14h GMT verlängert. Weiterhin wird das Programm über zusätzliche Finanzierung durch die GIZ verfügen, die es uns ermöglicht, erfolgreiche Projekte während der Durchführung des CEP auch finanziell zu unterstützen.

Das Goethe-Institut Namibia in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit veranstaltet 2020 ein breit angelegtes Programm für Startups aus dem Bereich der Kreativwirtschaft. Das Creative Entrepreneurship Programme (CEP) richtet sich an Kreative aus Namibia, die ihre Geschäftsidee weiter ausarbeiten wollen oder diese bereits umsetzen. Das CEP richtet sich vor allem an Startups aus den Bereichen Mode, Design, Werbung, Gaming, Schmuck, Kosmetik etc – ist aber nicht auf diese Beispiele beschränkt. Bewerben können sich Gruppen von max 6 Personen oder Individuen. Jedes Businessprojekt kann sich nur einmal bewerben.


 

Kreativwirtschaft bietet insbesondere in Namibia noch deutliches Potential für wirtschaftliches Wachstum und Beschäftigung. Gerade Kreativwirtschaftler brauchen allerdings oftmals eine systematische Unterstützung bei der Ausarbeitung ihrer Geschäftsidee. Hier setzt das CEP mit den folgenden Komponenten von Mai bis November 2020 an:
 
Business training, mentoring und networking Sitzungen aus den Bereichen Geschäftsentwicklung, Selbstverständnis eines Unternehmers, Design Thinking, Marketing, Kundenverständnis und Personas, Branding, Verkauf, Recht und Versicherungen, Finanzmanagement, Gesundheitsmanagement und Pitching.
 

  • viele Themen werden als 1-2 Tagesworkshops an den Wochenenden angeboten
  • In einem Mentorenprogramm wird den Startups eine strategische Beratung geboten
  • Gemeinsame Projektentwicklung in der Gruppe ausgewählter Startups

Stammtische mit erfolgreichen und gescheiterten Businessideen aus dem Bereich der Kreativwirtschaft zum gegenseitigen Austausch. Das Programm ist ein reines Networking und Weiterbildungsangebot. Ein Minimum von 80% der Veranstaltungen muss besucht werden. Das CEP ist ein Förderprogramm für bis zu 12 Startups, das durch das GIZ Startup Programm unterstützt wird.
  Um sich bis spätestens 17.04.2020 für eine Teilnahme am CEP zu bewerben, lesen Sie bitte alle Informationen zum Programm und bewerben sich über das elektronische Formular. Das Ausfüllen dauert in etwa 30 Minuten, abgefragt werden

Informationen wie:
  • Projektvorstellung und Kontakte
  • bisherige Erfahrungen
  • erste GeschäftsideeWeitere Unterlagen können als PDF, JPG oder PNG Format hochgeladen werden. Nur vollständige Bewerbungen können berücksichtigt werden.
Der Bewerbungsvorgang kann unterbrochen und später fortgesetzt werden, sofern cookies nicht gelöscht werden. Bewerber*innen aus der ersten Auswahl werden im April zu einer persönlichen Vorstellung ihrer Projekte eingeladen.
 
Weitere Informationen erhalten Sie von Michelle Namases.