Workshops zum kreativen Schreiben
Den eigenen Roman in drei Monaten schreiben

Woman smile books slide ©GettyImages

Wochenend-Workshops

Die namibische Schreibindustrie ist seit geraumer Zeit unterentwickelt, während sich eine große Anzahl von Erstautoren in die verschiedenen Disziplinen des Schreibens vorwagt. In dem Bewusstsein, dass der Markt komplex ist und dass es nicht immer eine Anleitung für die wenigen Aufstrebenden gibt, wurde ein neues Konzept entwickelt, das aufstrebenden Schriftstellern dabei helfen soll, ein Manuskript zu verfassen und es bis zur Fertigstellung zu begleiten.

Das Goethe-Institut Namibia bietet drei Wochenend-Workshops an, in denen die Autoren ein Brainstorming durchführen und in verschiedenen Techniken unterrichtet werden, die auch die Überprüfung ihrer Texte beinhalten.
 
Das Ziel ist es, Inhalte zu entwickeln und die Autoren bis zur Fertigstellung zu begleiten - und sie gleichzeitig in die Möglichkeiten des Self-Publishing und/oder des traditionellen Verlagswesens einzuführen.
 
Wochenend-Workshops an den letzten Freitagen (14.00-17.00 Uhr) und Samstagen (09.00-12.00 Uhr) von April bis Juni:

  • 23. und 24. April
  • 28. und 29. Mai
  • 25. und 26. Juni

Wie man sich anmeldet:

Schicken Sie eine kurze Biografie und eine 200-Wort-Probe Ihres originellen Schreibens in einem Word-Dokument-Format an library.windhoek@goethe.de mit dem Betreff "Kreatives Schreiben" vor dem 21. April 2021. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 15 begrenzt. Eine unabhängige Jury wird die Teilnehmer auswählen.
 
Die Workshops werden von Martha Khoeses geleitet, einer Absolventin der Namibia University of Science and Technology (NUST) mit einem Bachelor of English Honours, die derzeit ihren Master in Creative Writing an der Manchester Metropolitan University absolviert. Sie hat im Selbstverlag 10 Bücher in verschiedenen Genres veröffentlicht, darunter Lyrik, Folktales, Fantasy, Inspirierendes und Kinderserien. Martha ist eine erfahrene Verwaltungsassistentin und arbeitet derzeit an der NUST als stellvertretende Assistentin des Registrars. Sie ist außerdem Teilzeit-Englischlehrerin.