Diversität in Kinderbüchern
„Storymakers“: die kulturelle Realität nigerianischer Kinder in den Mittelpunkt stellen!

Storymakers - Teilnehmer*innen
© Lucid Creatives

Lesen als Kindheitserfahrung wirkt bis ins Erwachsenenalter hinein. Studien zufolge beeinflusst das, was Kinder lesen, ihr Selbstbild und die Art ihrer Wahrnehmung ihrer Umgebung.

In ihrem berühmten TED-Talk „The Danger of a Single Story“ erzählt Chimamanda Ngozi Adichie, dass sie in ihrer Schulzeit amerikanische und britische Kinderbücher las, weshalb ihre frühen Geschichten nur von Dingen und Menschen handeln, mit denen sie sich nicht identifizieren konnte. Mit dieser Erfahrung ist sie nicht allein. Unterhält man sich mit nigerianischen Millennials über die Bücher ihrer Kindheit, hört man hauptsächlich von Titeln westlicher Autor*innen. Von den 1960er bis zu den 1990er Jahren standen bei den Kinderbuchverlagen Nigerias Schulbücher im Mittelpunkt, im Buchhandel waren nur wenige nichtpädagogische Titel  erhältlich.

Seit der Rückkehr des Landes zu einer zivilen Regierung im Jahr 1999 erleben Kinderbücher jedoch einen erheblichen Aufschwung – es wurden mehr unabhängige Verlage gegründet, und das Internet erleichtert Autor*innen die Eigenpublikation und Vermarktung ihrer Bücher. Veröffentlicht werden sowohl Erzählungen, die aus der reichen Folklore, den Rätseln und Volksmärchen des Landes schöpfen, als auch Aktuelles mit den einem jüngeren Publikum vertrauten Technologien im Zentrum.

Im Rahmen seines Beitrags zur Förderung dieses Wachstums versammelte das Goethe-Institut Nigeria Kinderbuchautor*innen und -illustrator*innen beim Storymakers Workshop. Die beiden fünftägigen Veranstaltungen fanden im Mai 2019 und März 2020 mit dem Ziel statt, erschwingliche Kinderbücher auf den nigerianischen Markt zu bringen. Einer der beiden Hauptmoderatoren des Workshops war der Journalist, Illustrator und Cartoonist Abdulkareem Baba Aminu, die zweite Moderatorin war Ute Krause, eine bekannte Autorin und Illustratorin von mehr als sechzig Kinderbüchern. Krause verbrachte einen Teil ihrer Jugend in Nigeria, und ihre Kenntnis der Geografie und Kulturen des Landes war für das Projekt von entscheidender Bedeutung.

  • Workshop für Kinderbuchillustratoren- und Autoren © Goethe-Institut / Opeyemi Balogun
  • Workshop für Kinderbuchillustratoren- und Autoren © Goethe-Institut / Opeyemi Balogun
  • Storymakers Workshop © Goethe-Institut / Opeyemi Balogun
  • Storymakers Workshop © Goethe-Institut / Opeyemi Balogun
  • Storymakers Workshop © Goethe-Institut / Opeyemi Balogun

Immer wieder wurden im Rahmen des Workshops neue Perspektiven und bewährte Techniken erkundet, die helfen, hochwertige Kinderbücher zu schreiben. „Gelernt habe ich, dass man auch mal wie ein Filmemacher oder Kameramann denken sollte, weil man dann die visuelle Erzählweise aus der Kameraperspektive gut versteht. Ute betonte, wie wichtig es ist, ein Kinderbilderbuch  einfach zu halten.“, so Henry Ezeokeke, teilnehmender Illustrator.

Beim Workshop arbeitete Ezeokeke gemeinsam mit der Schriftstellerin Funmi Ilori an einem Buch über die Schildkröte, eine beliebte Figur vieler nigerianischer Volksmärchen. In ihrem Buch Party with the Sky King [„Party mit dem Himmelskönig“] benennt sich die gierige Schildkröte in „Alle“ um, fordert das für die Vögel auf der königlichen Party bestimmte Essen und Getränke für sich und bringt damit die wütenden Vögel gegen sich auf. Auch alle anderen Teilnehmer wurden in ähnlicher Weise in Autor*innen/Illustrator*innen-Teams eingeteilt – Ziel: sechs Kinderbücher zur Veröffentlichung. Zu ihnen gehören Baba Aminu Mustafa, Edwin Irabor, Folashade Adeshida, Francis Umendu Odupute, Olanrewaju Gafar, allesamt Illustrator*innen, und die Schriftsteller*innen Bukola Ayinde, Aduke Gomez, Sope Martins, Ugochinyelu Anidi und Hadiza Muhammad.

Lami and The Singing Fish [Lami und der singende Fisch] von Muhammad und Odupute ist eine Volksmärchenadaption, in der ein kleines Mädchen einem Fisch, der sein Versprechen hält, eine Gefallen macht. Nosa in Martins' und Irabors' The Adventures of Nosa the Superhero [Die Abenteuer von Nosa dem Superhelden] hat ein Wochenende Zeit, um fliegen zu lernen. Ola in The Missing Chicken [Das fehlende Huhn] von Anidi und Adeshida verliert den wertvollsten Besitz ihrer Familie und begibt sich auf ein Abenteuer in der Nachbarschaft, um Ersatz zu finden. Gomez und Gafar lassen in The Monkey's Wedding [Affenhochzeit] die Tierwelt ein Festmahl mit einer überraschenden Wendung feiern. Dog on Wheels [Hund auf Rädern] von Ayinde und Mustapha erzählt von der Tapferkeit selbst im Angesicht der Grausamkeit. Die Teams haben Figuren geschaffen, die so vielfältig wie einzigartig sind und die soziale und kulturelle Realität nigerianischer Kinder in den Mittelpunkt rücken. Verlegt werden die Bücher (geplantes Erscheinungsdatum ist November 2021) in Zusammenarbeit mit Kachifo, einem führenden unabhängigen Verlag in Nigeria.

Ein weiteres erfreuliches Ergebnis des Workshops sind die zwischen den Teilnehmern entstandenen Netzwerke, die auch zu einer Zusammenarbeit bei anderen Projekten geführt haben. So meint Sope Martins: „Ich habe beim Workshop nicht nur meine Schreibgruppe kennengelernt, sondern auch einige der besten Illustrator*innen der Branche. Kreativräume wie der Storymakers Workshop sind so wichtig, weil sie für Menschen in der bildenden und darstellenden Kunst wunderbare Türöffner und notwendige Verstärker sind.“ Für Ugochinyelu Anidi bot sich mit dem Workshop erstmals die Gelegenheit in Nigeria, Kinderbuchautor*innen und -illustrator*innen zu treffen. Mit einigen Teilnehmenden ging sie kreative Partnerschaften ein und gründete mit ihnen eine Organisation, die ihren Mitgliedern Schulungen und Ressourcen bietet.

Mit dem Raum für Austausch und den Instrumentarien, die der Storymakers Workshop und ähnliche Initiativen bieten, wird das Kinderbuchverlagswesen in Nigeria weiter wachsen; es wird ein neues Publikum in anderen afrikanischen Ländern und afrikanischen Gemeinschaften in der Diaspora gewinnen und in den Bücherregalen auf der ganzen Welt vertreten sein – vielversprechend für die Kinderliteraturszene der kommenden Jahre in Nigeria und eine spannende Zeit für die Leser.