Laufende Projekte

INTERNATIONAL AID FUND FOR CULTURAL AND EDUCATIONAL ORGANISATIONS 2020 design @ Oluwadara Omotoso © Five Cowries Art Initiative

INTERNATIONALER HILFSFONDS 2020 FÜR ORGANISATIONEN IN KULTUR UND BILDUNG

Auf Initiative des deutschen Auswärtigen Amtes, des Goethe-Instituts und weitere Mittlerorganisationen im Bereich der internationalen Kultur- und Bildungspolitik wird gemeinsam mit Partnern eine Ausweitung der Aktivitäten zur Bewältigung von strukturellen Bedürfnissen in Zeiten der globalen Krise angestrebt. Hier stellen wir die nigerianischen Teilnehmer vor.

Library selfie july banner ©LibraryAidAfrica

#libraryselfie2020

Die Online-Initiative, die zum ersten Mal in 2018 stattgefunden hat, benutzt Soziale Medien um auf die Bedeutung von Bibliotheken als Lern- und Begegnungsorten in neun verschiedenen Ländern aufmerksam zu machen: Nigeria, Ghana, Senegal, Elfenbeinküste, Kenia, Tansania, Äthiopien, Namibia, und Südafrika.

Corona Chronicles aus Nigeria design @ Goethe-Institut / Oluwadara Omotoso

Corona Chroniken aus Nigeria

Das Goethe-Institut Nigeria hat in seinen Corona Chroniken zehn nigerianische Künstler*innen und  Journalist*innen gefragt, was die Coronakrise für sie und ihre Arbeit bedeutet, wie sie damit umgehen und welche Konsequenzen sie daraus für die Zukunft ziehen.

Der Titel Kulturama.digital wird auf einem blau-weiß-orangefarbenen Hintergrund angezeigt, der auch folgende Objekte enthält: eine Brille, ein Auge, ein Mund. Illustration: Tobias Schrank © Goethe-Institut

Kulturama.digital

Kulturama bringt internationale Kultur ins Wohnzimmer: Hauskonzerte live aus Buenos Aires, Puppentheater aus der Küche oder Liveacts der Berliner Clubszene. Veranstalter tragen ihr Event ein und öffnen es für ein internationales Publikum. Zuschauer finden Termine und können spenden.

SUPPORT AND CONNECT – NIGERIAN ART AND CULTURE PROJECTS 2020 © Goethe-Institut / Abayomi Akande

SUPPORT AND CONNECT – NIGERIAN ART AND CULTURE PROJECTS 2020

Das Goethe-Institut Nigeria freut sich, die 12 Projekte ankündigen zu können, welche nach der öffentlichen Ausschreibung  zur Unterstützung der lokalen Kulturszene Nigerias finanzielle Unterstützung erhalten.

Participants Announcement © Goethe-Institut/ Lucid Creative

Kinderbuchillustratoren & Autoren

Eine zweiteilige Workshop-Serie für Kinderbuchillustratoren- und Autoren unter der Leitung von Ute Krause und Abdulkareem Baba Aminu. Die Teilnehmer*innen sind 6 Autor*innen und Illustrator*innen die durch eine offenen Ausschreibung letztes Jahr ausgewählt wurden.

Lagos - Berlin Residenzprogramm 2020 Lagos_GUF footprint: from 2012-2014 by Global Urban Footprint

Residenzprogramme für Künstler*innen und Kurator*innen

Das Goethe-Institut Nigeria bietet in Zusammenarbeit mit der Residenz 16/16 in Lagos und den Berliner Kunstinstitutionen ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik, SAVVY Contemporary und Galerie Wedding, Residenzen für Künstler*innen/Kurator*innen, die in Lagos oder Berlin leben und arbeiten.

Back to Base - Teaser design @ rele gallery // Goethe-Institut

BACK TO BASE – KÜNSTLERWORKSHOPS FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER

Was geschieht, wenn fünf junge zeitgenössisches nigerianische Künstlerinnen und Künstler, die aus unterschiedlichen Gegenden ihres Landes kommen, zurück in ihre Heimatstädte reisen und dort an ihren ehemaligen Schulen zweitägige Kunstworkshops für die dortigen Kinder und Jugendlichen anbieten? Idealerweise überträgt sich dabei ein Funke der Begeisterung für Kunst und Kultur auf die teilnehmende Schülerschaft.

Edition Covers of the upcoming anthology book Foto: © Ouida Books

Water Birds on the Lake Shore

Das Goethe-Institut ist stolz darauf, die Veröffentlichung des lange erwarteten Afro Young Adult Sammelbandes zu präsentieren, dessen Titel "Water Birds on the Lake Shore: An Anthology of African Young-Adult Fiction".

ABC Gruppenbild © Goethe-Institut Nigeria / Judith Häser

Das ABC des Projektmanagements

Das ABC des Projektmanagements, eine einjährige Workshop-Reihe des Goethe-Instituts Nigeria, wurde entwickelt, um Expert*innen in den Bereichen Kreativwirtschaft, Kulturarbeit und Zivilgesellschaft in Nigeria zu unterstützen.
Hier finden Sie einige Rückmeldungen der Projekt- Teilnehmer*innen und Moderator*innen

Open Call Olanrewaju Orisunmibare/Jeremiah Ikongio © Goethe-Institut

Ausschreibung
Unterstützung der lokalen Kulturszene

Das Goethe-Institut Nigeria unterstützt nigerianische Künstler und Kulturschaffende bei der Durchführung ihrer Projekte.
 

Barbara Kölling - Kinder und Jugendtheater © NRW KULTURsekretariat / Judith Pawlitta

Kinder- und Jugendtheaterworkshop

Ausschreibung für Regisseur*innen und Schauspieler*innen an Kinder und Jugendtheatern in Nigeria. Das Goethe-Institut in Lagos lädt junge Theaterregisseur*innen und Schaupieler*innen mit Erfahrung im Bereich Kindertheaters zu einem Workshop ein.

Henrike Grohs Preis © Andreas Prossliner / Shutterstock_davorana

Henrike Grohs-Preis für Afrikanische Künstler

Im Andenken an Henrike Grohs, die am 13. März 2016 bei einem terroristischen Attentat in der Côte d’Ivoire ums Leben kam, haben das Goethe-Institut und die Familie Grohs einen Preis ausgerufen.
 

Strechted Terrains Graphics: Goethe-Institut / Jeremiah Ikongio

Stretched Terrains – Das mobile Museum auf dem Weg zur Dak'Art

Zum zweiten Mal nach 2016 initiiert das Goethe-Institut Nigeria unter dem Titel "Stretched Terrains – Das mobile Museum auf dem Weg zur Dak'Art" ein mobiles Residenzprogramm für eine junge Künstlergruppe mit Teilnehmern aus Nigeria, Ghana, Elfenbeinküste, Senegal und Deutschland.
 

Music In Africa © Jabu Nkosi

Music In Africa

Music in Africa ist eine auf Information und Austausch ausgerichtete Internetplattform, die dem afrikanischen Musiksektor gewidmet ist. 

African Futures © Goethe-Institut Johannesburg

African Futures

Wie können verschiedene afrikanische Zukunftsentwürfe aussehen?

Mokolo © Goethe-Institut Lagos

MOKOLO

Durch den verbesserten Zugang zu afrikanischen Filmindustrien, -produktionen und Informationsinhalten soll MOKOLO zu einem kreativen Klima beitragen, das die Filmindustrie stärkt und die Produktion und den Vertrieb von afrikanischen Filmen fördert.