The Art & Tech Podcast: Episode 06

The Art & Tech Podcast: Episode 6 Banner © Goethe-Institut / Jeremiah Ikongio

Wird eine Nomadin jemals des Reisen müde?

Für diese letzte Folge gehen wir mit Rahima Gambo spazieren und erforschen dabei ihre ‚linsenbasierte‘ Vorgehensweise, wir sprechen über ihre #JuneGate Live-Auftritt auf Instagram in Erwiderung zu COVID-19 sowie die Strukturen der lokalen Kunstszene und erfahren was es bedeutet ein Tired Nigerian Artist in 2020 zu sein.

Rahima Gambo (*1986 in London, UK) lebt und arbeitet in Abuja, Nigeria, und ist eine Multimediakünstlerin und Fotografin, deren Laufbahn mit ihrer Arbeit an transmedialen Dokumentationen in Langfassung begann. Momentan erkundet sie das Narrativ und die experimentelle Potential von „spazieren gehen“ an der Schnittstelle von Dokumentation und Geschichtenerzählen, weibliche Körper, Psycho-Spirituelle-Geographie, Soziopolitik, urbaner Raum, sowie Autobiografie. In ihrer Arbeit vereinigt sie Skulptur, Malerei, Klang (Sound), Video, Installation und  Performance.

  • Rahima Gambo © C. Rahima Gambo

  • Projekt/Rahima Gambo © C. Rahima Gambo

Top