Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Ausschreibung Goethe-Studio und Goethe-Podium zum Themenzyklus Investigation © Fotografie: Gerhard van Roon / Kunst en Vliegwerk

Ausschreibung

Der Themenzyklus Goethe Investigating geht in die dritte Runde.
Wir suchen wieder Projekte aus dem kulturellen Bereich, aber auch zivilgesellschaftliche Initiativen, die investigativ zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen arbeiten. Methodische Ansätze aus den Bereichen künstlerische Forschung und investigativer Journalismus sind dabei besonders interessant.

Initiativen und Einzelpersonen können sich ab sofort mit einem Projekt für eine öffentliche Präsentation (Goethe-Podium) oder eine längere Arbeitsphase (Goethe-Studio) im Goethe-Institut Rotterdam bewerben. Der Projektzeitraum muss zwischen dem 1. Februar und dem 1. Mai 2023 liegen. Ein späterer oder etwas früherer Projektzeitraum ist unter Umständen möglich.  

Goethe-Podium: Die Veranstaltungsfläche des Gebäudes wird kostenlos für eine öffentliche Präsentation, einmalig oder als Reihe, zur Verfügung gestellt. Das Goethe-Institut Niederlande bewirbt die Präsentation in seinen PR-Kanälen. 

Goethe-Studio: Räume im Goethe-Institut Rotterdam können für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten mietfrei für Untersuchungsprojekte genutzt werden: als Büro, Studio, Atelier, Proberaum, Redaktion, Laboratorium oder Treffpunk. Das Goethe-Studio ist ergebnisoffen und soll vor allem der vertiefenden Recherche dienen, mindestens eine öffentliche Präsentation ist jedoch Voraussetzung. Technik und personeller Support im Haus sowie eine Gästewohnung stehen nach Rücksprache zur Verfügung.

Projektvorschläge können bis zum 10.12.2022 in digitaler Form bei
Dr. Claudia Curio eingereicht werden.

Es ist möglich, die Räume vorab zu besichtigen. Terminvereinbarungen und Rückfragen können ebenfalls an Dr. Claudia Curio gerichtet werden.

Die (digitalen) Auswahlgespräche finden im Dezember 2022 statt.

Eine aus Mitarbeiter*innen des Goethe-Instituts und Rotterdamer Kulturakteur*innen zusammengesetzte Jury entscheidet über die Vergabe.

Weitere Informationen zu Goethe Investigating und den bisherigen Projekten:
Bisherige Projekte

  • Fassade © Marco Douma
    Fassade Goethe-Institut Rotterdam
  • Meeting Space, Podium © Kathrin Wolkowicz
    Meeting Space, Podium
  • Meeting Space, Podium © Kathrin Wolkowicz
    Meeting Space, Podium
  • Meeting Space, Podium © Kathrin Wolkowicz
    Meeting Space, Podium
  • Presentation Space © Marco Douma
    Presention Space
  • Presentation Space © Marco Douma
    Presentation Space
  • Presentation Space © Marco Douma
    Presentation Space
Top