Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Artist-in-residence
Oana Clitan

'Future news, official screens' installation by Oana Clitan for Open Archief, exhibited at Het Nieuwe Instituut (2019-2020)
© Johannes Schwartz

1. September bis 30. Oktober, Dresden

Die gebürtige Rumänin Oana Clitan lebt nach ihrem Studium in Frankreich und den Niederlanden in Rotterdam. Die interdisziplinär arbeitende Künstlerin untersucht in iher Arbeit die Einflüsse von Technologie und modernen Medien auf unsere Sprache und Kommunikation. Sie nutzt dafür Collagen, Animationen, Zeichnungen, Videos, Installationen und andere Medien und

Während ihres Aufenthalts in Dresden wird Oana Citan für eine geplante Serie von drei experimentellen Kurzfilmen recherchieren. Für die Filme, die in einer dystopischen Zukunft spielen (Arbeitstitel: "We were but electrons on the threshold") und die komplexen Zusammenhänge zwischen Propaganda und Technologie untersuchen, wird sie vor allem bearbeitetes Archivmaterial verwenden. Mit den Filmen möchte sie verschiedene Sichtweisen auf ein fiktives Szenario zeigen, das durch die Situation Dresdens und Rotterdams während des Zweiten Weltkriegs und ihre Entwicklung bis in das 21. Jahrhundert hinein inspiriert ist.

Top