Workshop Interaktiv und aktivierend

Szilvia Szita & Lucy Krul © ActiLingua

Sa, 23.03.2019

Goethe-Institut Amsterdam



Lerntypen und Arbeitsformen

Inhalt des Workshops
Informationen, die wir über mehrere Kanäle und Sinnesorgane aufnehmen, haben die besten Chancen ins Langzeitgedächtnis zu gelangen (Matsumura 2001). Ob man durch Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen oder mithilfe körperlicher Bewegung am besten lernt – die meisten Übungstypen bedienen meist einen einzigen Lerntyp.
Zur effektiven Gestaltung des Unterrichts empfiehlt es sich jedoch, interaktive und aktivierende Arbeitsformen einzusetzen, damit gleichzeitig mehrere Sinnesorgane angesprochen werden. Wir zeigen Ihnen einige Tipps, wie Sie den Unterricht gestalten können, damit alle Lerntypen optimale Ergebnisse erzielen und wie Sie Übungen aus Ihrem Kursbuch mit wenig Arbeitsaufwand in multimodale Aufgaben verwandeln können.
In diesem praxisorientierten Workshop probieren wir zahlreiche Aufgabentypen aus, die sich sowohl für den Unterricht in kleinen Gruppen als auch für größere Klassen eignen.
 
Bitte bringen Sie das Lehrwerk mit, mit dem Sie zurzeit arbeiten.
 
Ziele des Workshops
  • Sie kennen Konzepte, Ziele und Faktoren des multimodalen Unterrichts.
  • Sie wissen, wie die verschiedenen Lerntypen am effektivsten lernen und können entsprechende Übungen konzipieren bzw. den Lehrstoff lerntypgerecht gestalten.
  • Sie können die Aufgaben in Ihrem Kursbuch mit multimodalen, aktivierenden Übungen ergänzen.
  • Sie können eigene Materialien für einen interaktiven und aktivierenden Unterricht entwickeln. 
Referentinnen
Szilvia Szita ist Autorin von zahlreichen Kursbüchern und Grammatiken für Deutsch (Begegnungen, Erkundungen, Spektrum Deutsch, A-, B- und C-Grammatik). Sie ist Fachdidaktikerin und Sprachwissenschaftlerin mit einer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet des Sprachunterrichts und der Lehrerfortbildung.
 
Lucy Krul gibt seit mehr als 15 Jahren mit großer Leidenschaft und großem Spaß Sprachkurse für Deutsch auf allen Sprachniveaus. Sie ist Sprachdidaktikerin und Sprachwissenschaftlerin, die auch über viel Erfahrung im niederländischen Schulsystem verfügt.
 
Anmeldung

Die Teilnehmerzahl des Workshops ist auf 16 Teilnehmer beschränkt. Frühzeitiges Anmelden sichert einen Platz! Auf Ihre Anmeldungen freut sich: Patricia.Tilkorn@goethe.de
 
Literatur

Bausch, Karl-Richard – Christ, Herbert – Krumm, Hans-Jürgen (hrsg.) 2003. Handbuch Fremdsprachenunterricht. A. Francke Verlag Tübingen und Basel.
Chen, G. – Fu, X. 2003. Effects of multimodal information on learning performance and judgment of learning. Journal of Educational Computing Research, 29(3), 349-362.
Hoey, M. 2005. Lexical priming. Routledge London.
Matsumura, S. 2001. Learning the rules for offering advice: a quantitative approach to second language socialization. Language Learning 51(4): 635-679.

Zurück