LeesCafé Duits

Die jüdische Souffleuse © Kiepenheuer & Witsch
Wenn Sie gerne lesen und auf dem Laufenden sein wollen, was die deutschsprachige Literatur betrifft, dann sind Sie richtig beim LeesCafé Duits!
Das LeesCafé Duits der Universität von Amsterdam ist für all diejenigen gedacht, die gerne lesen und sich mit anderen Leseratten über das Gelesene austauschen wollen – für Studenten und Nichtstudenten, für Erstsemester, Examenskandidaten und alle, die dazwischen liegen. Einmal pro Monat finden die Zusammenkünfte statt, bei denen ein neues Buch diskutiert wird. Die Titel werden nach Vorschlägen der Teilnehmer ausgesucht.

Das nächste LeesCafé findet am Montag, dem 17. Juni 2019, in der Bibliothek des Goethe-Instituts  um 19.30 Uhr statt.

Auf dem Programm steht:
Adriana Altaras : Die jüdische Souffleuse. Roman.
Kiepenheuer & Witsch, Köln 2018
ISBN 978-3-462-05199-5

Adriana Altaras ist 1960 in Zagreb geboren, sie wuchs in Italien und ab 1967 in Gießen auf, wo sie die Waldorfschule besuchte und das Abitur machte. Altaras studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste in Berlin, später folgte ein Studienaufenthalt in New York. Heute ist sie bekannt als Schauspielerin, Theaterregisseurin und Schriftstellerin. Die jüdische Souffleuse ist Altaras viertes Buch. 2011 erschien der autobiographische Roman und Bestseller Titos Brille, 2014 Doitscha. Eine jüdische Mutter packt aus und 2017 Das Meer und ich waren im besten Alter: Geschichten aus meinem Alltag.
 
 "Die jüdische Souffleuse erzählt mit Witz und Wärme von den Schatten der Vergangenheit, der auch die zweite und dritte Generation der Nachgeborenen nicht entkommen." (Ursula Scheer, FAZ).
 
Klappentext:
Ein Provinztheater. Adriana, die Regisseurin, und Sissele, die Souffleuse, geraten bei den Proben zu einer Mozart-Oper heftig aneinander. Denn Sissele verfolgt ein Ziel, das gar nichts mit dem Theater zu tun hat, aber sehr viel mit Adriana: Jahrzehntelang hat sie vergeblich nach ihren Verwandten gesucht, die nach dem Zweiten Weltkrieg in alle Winde zerstreut wurden. Sie ist überzeugt, nur Adriana kann ihr jetzt noch helfen!

Adriana Altaras auf dem blauen Sofa (Frankfurter Buchmesse Okt. 2018)

Nächste Leescafés:

Nach der Sommerpause im September