Buchpräsentation | Gespräch Welten auseinander | Autorin Julia Franck im Gespräch mit Arnon Grunberg

Julia Franck: Werelden uit elkaar / Welten auseinander © Mathias Bothor Photoselection (links) | Uitgeverij Wereldbibliotheek (rechts)

Mo, 11.10.2021

20:00

Goethe-Institut Amsterdam

Literaturcafé

Es gilt die 3G-Regel, d.h. Zugang nur für Personen, die GEIMPFT, GENESEN oder GETESTET sind.

• GEIMPFT: Die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.
• GENESEN: Als genesen gilt, bei wem die Corona-Infektion mindestens 28 Tage bis maximal sechs Monate zurückliegt.
• GETESTET: Der Test muss aktueller als 24 Stunden (Antigentest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) sein.

Bitte legen Sie bei Einlass einen entsprechenden Nachweis vor.

Bitte reservieren Sie Ihr(e) Ticket(s) über info-amsterdam@goethe.de.

Über das Buch

Das Mädchen wird in Ostberlin geboren. Julia ist acht, als ihre Mutter sie und die Schwestern in den Westen, erst ins Notaufnahmelager Marienfelde und dann nach Schleswig-Holstein mitnimmt. In dem chaotischen Bauernhaus kann die Dreizehnjährige nicht länger bleiben und zieht aus, nach Westberlin. Neben der Sozialhilfe verdient die Schülerin Geld mit Putzen, sie lernt ihren Vater kennen und verliert ihn unmittelbar, macht ihr Abitur und begegnet Stephan, ihrer großen Liebe. Wenn sie sich erinnert, ist es Gegenwart.

Welten auseinander (niederländischer Titel: Werelden uit elkaar), ins Niederländische übersetzt von Els Snick, ist Julia Francks bewegende Erzählung einer ungewöhnlichen Jugend voller Brüche und Unsicherheiten; ein schmerzhaft-schönes Buch der Selbstbehauptung, das von Scham und Trauer so genau erzählt wie von Tod und Liebe. Schreiben und Literatur erweisen sich als Instrumente des Bleibens, vorerst.

Über die Autorin

Julia Franck wurde 1970 in Berlin geboren. Sie studierte Altamerikanistik, Philosophie und Neuere Deutsche Literatur an der FU Berlin. 1997 erschien ihr Debüt Der neue Koch, danach Liebediener (1999), Bauchlandung – Geschichten zum Anfassen (2000) und Lagerfeuer (2003). Sie verbrachte das Jahr 2005 in der Villa Massimo in Rom. Für ihren Roman Die Mittagsfrau erhielt Julia Franck den Deutschen Buchpreis 2007. Der Roman wurde in 35 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien der Roman Rücken an Rücken (2011).
Julia Francks Roman Lagerfeuer wurde 2012/13 für das Kino unter der Regie von Christian Schwochow unter dem Titel Westen verfilmt.
 
Der niederländische Schriftsteller Arnon Grunberg wird im Goethe-Institut Amsterdam mit Julia Franck über deren neuen Roman sprechen.
Arnon Grunberg Arnon Grunberg | © Wikimedia Commons Arnon Grunberg, in Deutschland besser bekannt als Arnon Grünberg (* 22. Februar 1971), ist ein niederländischer Autor, der einen Teil seiner Bücher unter dem Pseudonym Marek van der Jagt publizierte. Seine Werke sind in zwanzig Sprachen übersetzt worden. Seit 1995 lebt er in New York. Grunberg schrieb von 2010 bis 2018 die tägliche Kolumne Voetnoot (Fußnote) auf der Titelseite der Volkskrant.


In Zusammenarbeit mit Uitgeverij Wereldbibliotheek.

Zurück