Ausstellung "ATAK - Verrückte Welt"

Mo, 29.02.2016 -
Fr, 29.04.2016

Hønefoss Kino, Hønefoss Bru 3, 3502 Hønefoss / Ringerike Kultursenter, Hønefoss Bru 3, 3510 Hønefoss

Eine Ausstellung, die die Welt auf den Kopf stellt

Gemeinsam mit der Serieteket und dem Magikon Forlag, in dem die norwegische Ausgabe der „Verrückten Welt“ im Februar erscheint, organisiert das Goethe-Institut Oslo eine Ausstellung mit ausgewählten Illustrationen und Texten sowohl des deutschen als auch norwegischen Buches.

Georg Barber aka ATAK wurde 1967 in Frankfurt/Oder geboren. Nach seinem Studium der Visuellen Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin arbeitete er seit 2006 als Professor für Illustration bereits in Gent (Belgien), Offenbach und Halle. ATAK lebt und arbeitet daneben auch weiterhin als freiberuflicher Künstler, Illustrator und Grafiker in Berlin und Stockholm. Er ist einer der brillantesten Köpfe der Berliner Kunstszene und konnte mit seinen Einzelausstellungen bereits u.a. in Paris, Berlin, Stockholm, Helsinki, Ljubljana, Zürich und Rom begeistern.

Atak-Jäger Motiv: Verrückte Welt ATAKs „Verrückte Welt“ ist alles andere als nur ein Kinderbuch. Die farbenfrohen Illustrationen stellen die Welt spielerisch auf den Kopf und laden zu einer Entdeckungsreise für Jung und Alt ein.  Manchmal dauert es ein bisschen, denn sie müssen erst nachdenken, ob das stimmt, was man ihnen sagt und zeigt. Denn über das Falsche lernen sie, wie die Welt richtig ist. Die großen Tiere jagen die kleinen und nicht umgekehrt, der Hund soll dem Herrchen oder Frauchen gehorchen und nicht umgekehrt, die Reichen sollen den Armen abgeben und nicht umgekehrt. (Jacoby & Stuart)

Pressestimmen zum Buch:

»Atak fordert uns auf, über unsere Erwartungen an Bilder nachzudenken. Und wir lachen, denn Absurditäten machen Spaß, übrigens Betrachtern jedweden Alters.«
Jens Thiele, Die Zeit

» Es ist eine wilde Tiershow, eine ständige Umkehrung von Groß und Klein und unterm Strich ein hundertprozentiges Vergnügen für Kinder und für Erwachsene, die das Kind in sich noch nicht verloren haben.«
Ute Wegmann, Deutschlandfunk, Die Besten 7 Bücher

»Kinder haben einen riesigen Spaß daran, diese prallbunten Lügen zu entlarven. Eine unerschöpfliche Fundgrube für die Augen und ein herrlich verqueres Lehrbuch.«
Kölnische Rundschau

Zurück