Performance Interludium

Interludium in Nydalen © Nydalen

Di, 06.06.2017 -
Fr, 09.06.2017

Oslo/ Nydalen

Eine Intervention im öffentlichen Raum

Die deutsche Choreografin und Videokünstlerin Stephanie Felber konzipierte zusammen mit der in Oslo lebenden Performance-Künstlerin Eliana Vero die Aktion Interludium.
 
Interludium will Bewohner, aber auch tägliche Passanten in Oslo ansprechen.
 
Interludium ist ein Treffpunkt, an dem Interaktion und Spiele stattfinden. Die Spiele sowie latent Aufmerksamkeit erregende Aktionen (z.B. Schrittmuster gehen, Blicke umlenken, gewöhnliche Objekte aufwändig und gemeinsam transportieren, etc.) werden unter Teilnahme von Bewohnern und Passanten ausgeführt.
 
Interludium erscheint als Stadtutopie und lässt einen Ort entstehen, der dem spielenden Menschen Raum gibt.
 
Interludium ist eine „Haltestelle“, die jeden Passanten einlädt, den Ernst des Alltags für einen Moment zu vergessen, seine Kreativität frei zu lassen und neue Kontakte zu initiieren. Status, Sprache, Religion und Herkunft werden gegen die Lust am Spielen eingetauscht.
 
In Kooperation mit  Avantor Eiendomsforvaltning AS.

Logo des Stadtteils Nydalen © Nydalen

Zurück