Ausstellungseröffnung Das Meer ist Geschichte

Standbild aus dem Film Paradise Omeros von Isaac Julien. © Isaac Julien

Do, 07.03.2019 -
So, 18.08.2019

Historisk museum

Frederiks gate 2
0164 Oslo

Das Meer ist Geschichte zeigt Kunstwerke von zehn internationalen zeitgenössischen Künstlern, die sich mit Fragen der Migration und Umsiedlung aus historischer und zeitgenössischer Perspektive beschäftigen.

Die Geschichten in der Ausstellung umfassen einen Zeitrahmen, der mit dem afrikanischen Sklavenhandel beginnt und bis heute andauert. Der Ausstellungstitel ist vom bekannten Gedicht des Nobelpreisträgers Derek Walcott inspiriert. Dieser Hinweis zeigt den poetischen Unterton der Ausstellung und betont gleichzeitig die Relevanz großer Denker der Karibik in einem größeren geographischen und theoretischen Kontext.

Die Ausstellung besteht aus mehreren ortsspezifischen Arbeiten, Installationen, Videoarbeiten und Arbeiten auf Papier.

Teilnehmende Künstler: John Akomfrah, Maria Magdalena Campos-Pons, Andrea Chung, Christopher Cozier, Manthia Diawara, Isaac Julien, Naiza Khan, Hew Locke, Nyugen E. Smith und Cosmo Whyte.

Nyugen E. Smith wird während der Eröffnung eine Performance geben.

Kuratorin: Selene Wendt

Mit Unterstützung von Fritt Ord und dem Norwegian Arts Council.
 

Zurück