Webinar 2 - ausgebucht Deutsch digital 2020

Mediengestütztes Fremdsprachenlernen mit H5P © Creative Commons CC0 / Foto: Pixabay

Mi, 22.04.2020

Online

Mediengestütztes Fremdsprachenlernen mit H5P

Inhalt
Insbesondere das Fremdsprachenlernen war einer der Vorreiter bei der Nutzung digitaler Tools im Bildungsbereich. Bis heute gibt es unterschiedliche Vorstellungen darüber, was es heißt, digitale Werkzeuge im Fremdsprachenunterricht sinnvoll einzusetzen.

Unter der Vielfalt der aktuellen Tools ist H5P eine für die Zukunft vielversprechende Anwendung, die sich nicht nur wachsender Beliebtheit erfreut, sondern auch ständig weiterentwickelt wird. H5P ist für Lernende und Lehrende leicht und mobil zu nutzen. Für das Fremdsprachenlernen bietet es unterschiedliche Aufgaben- und Übungstypen, die in verschiedenen Lernfeldern des DaF-Unterrichts eingesetzt werden können. H5P-Anwendungen eignen sich sowohl zur Präsentation und Produktion von bedeutungsvollen und motivierenden Inhalten als auch für eine induktive Grammatikvermittlung. Die Stärke des Tools liegt aber auch darin, Übungssequenzen zu ergänzen und bei richtigem Einsatz, unterschiedliche Lerntypen zu berücksichtigen und Binnendifferenzierung gezielter zu ermöglichen. Auch in offeneren Unterrichtsszenarien, wie dem projektorientierten Lernen, können einige H5P-Inhaltstypen genutzt und mit anderen digitalen Anwendungen wie VR/AR kombiniert werden.

Zu den bereits genannten Vorteilen kommt, dass erstellte Inhalte als Open Educational Resources (OER) geteilt und erneut angepasst werden können.

Die Vorzüge scheinen also zu überwiegen. Ob die Umsetzung im eigenen Unterricht aber auch immer sinnvoll, bedarfsorientiert und schülerorientiert erfolgt, wird zu selten hinterfragt.

Die Adobe Connect Präsentation stellt einige Möglichkeiten des Tools H5P vor. Es möchte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu animieren, selbst eigene digitale Übungen zu erstellen und im Unterricht einzusetzen, aber auch diesen Einsatz zu planen und zu reflektieren.

Referent
Ralf Klötzke ist Lehrerfortbilder und Lehrer für Deutsch als Fremdsprache. Weltweit führte er zahlreiche Workshops und Lehrerfortbildungen für die Zentrale für Auslandsschulwesen und das Goethe-Institut durch. Er ist im Vorstand des Vereins „Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.“ (ZUM.de) und schreibt im Blog „landeskunde“.

Anmeldung & technische Voraussetzungen - ausgebucht

Zurück