Ausstellung im Park vor dem Goethe-Institut På Kiellands - Portraits of a Neighbourhood #2

Porträt einer lachenden Frau und eines lachenden Manns. Beide haben einen roten Papageien auf dem Arm und der Schulter. ©Iffit Qureshi

Do, 27.05.2021 -
Di, 31.08.2021

Goethe-Institut Norwegen

Eine Ausstellung von Iffit Qureshi

Das Goethe-Institut Norwegen zog 2019 in die unmittelbare Nähe des Alexander Kiellands plass. Hier befinden wir uns nun an einem Ort mitten in Oslo, der in den letzten Jahren und Jahrzehnten eine große Veränderung in seinem Aussehen und Ruf durchlaufen hat. Auch wir als deutsches Kulturinstitut stehen für Weiterentwicklung und möchten einen Beitrag zur Vielfalt der Gegend leisten. Als Teil der für uns immer noch neuen Nachbarschaft, öffnet das Goethe-Institut seine Räume und bietet durch Veranstaltungen und Projekte die Möglichkeit zur lokalen und internationalen Vernetzung.

Die Nachbarschaft rund um den Alexander Kiellands plass ist geprägt von den Menschen, die in ihr leben. Als Kulturinstitution möchten wir mit unserer Arbeit und unseren Räumlichkeiten diese Gegend bereichern. Aus diesem Gedanken heraus entstand die Zusammenarbeit mit der renommierten Fotokünstlerin Iffit Qureshi, die besonders für die Projekte “Humans of Oslo” und #HOMElia bekannt ist und 2017 den Künstlerpreis der Stadt Oslo erhalten hat (Oslo bys kunstnerpris). Mit ihrem Talent für eindrucksvolle Bilder und Geschichten und ihrer Fähigkeit Menschen offen zu begegnen, entwickelten wir im Herbst 2019 gemeinsam das Projekt På Kiellands - Portraits of a Neighbourhood. Unser Ziel war es dabei Menschen zu porträtieren, die von der Gegend geprägt wurden und die selbst zum Charakter dieses Ortes beitragen. Durch Interviews und Fotografien wurde das besondere Verhältnis dieser Menschen zu der Gegend, das von Liebe, Freundschaft und Selbstfindung bestimmt ist, ergründet. 

Nach unserer ersten Fotoausstellung realisierten wir schnell, dass es noch viele weitere Geschichten zu erzählen gibt und sich die Gegend durch ihre Diversität zu einer Fortsetzung des Projektes anbietet. Im Anschluss an unsere erste erfolgreiche Ausstellung lädt das Goethe-Institut Norwegen nun zu einer neuen Installation mit weiteren Geschichten und Porträts ein. Diese kann den Sommer über bis Ende August besucht werden. 

Zurück