Köhlernächte
Deutsches Filmfestival 2018

Köhlernächte, Szenenbild © Zeitraum Film GmbH

Köhlernächte

Schweiz 2017 (Dokumentation)
 
Auszeichnungen:
Schweizer Filmpreis 2018 (Beste Kamera), Trento 2018 (Jury Preis)
Festivals: Leipzig 2017, Solothurn 2018, Trento 2018, Schwerin 2018
Regisseur: Robert Müller
Drehbuch: Robert Müller
Kamera: Pio Corradi
Schnitt: Kathrin Plüss, Mirella Nüesch
Musik: Fritz Hauser
Mit: Fränz Röösli, Lukas Thalmann, Willi Renggli, Willi Röösli, Doris Wicki, Philipp Röösli, Markus und Martin Wicki, Andreas Schacher, Ruedi Lustenberger
Produzentin: Carola Kutzner
Dauer: 93 min
Sprachen: Schweizerdeutsch, Italienisch (mit englischen Untertiteln)
 
Rating: exempt
 
Der Film wird in Kooperation mit der Schweizer Botschaft in Neuseeland gezeigt.

In seinen schweren Gummistiefeln steigt Fränz Röösli auf den vier Meter hohen Kohlemeiler und sticht Löcher in den „Grind“, wie er die Kuppel seines Meilers nennt. Weisser Rauch entweicht aus dem Inneren, umspielt den Köhler nach den Launen des Windes und verschwindet in die schwarze Nacht über dem Luzerner Entlebuch. Unaufgeregt und bildstark führt der Dokumentarfilm «Köhlernächte» von Robert Müller in die archaische Welt der Holzköhlerei im Napfgebiet.

Text: Zeitraum Film GmbH

Vorführungen

Wellington
Donnerstag, 30. August, 17:00 Uhr

Auckland
Donnerstag, 6. September, 18:15 Uhr

Dunedin
Sonntag, 16. September, 12:00 Uhr

Christchurch
Samstag, 22. September, 12:00 Uhr

New Plymouth
Donnerstag, 27. September, 16:00 Uhr

TRAILER