Kalendergeschichten
April

Buchautor Sascha Arango, ein Mann mittleren Alters mit dunklen Haaren und Brille © Frank May

Sascha Arango: Die Wahrheit und andere Lügen

Buchcover Die Wahrheit und andere Lügen © Random House Germany Am Morgen seines sechsunddreißigsten Geburtstags wacht Henry im Bett seiner neuen Bekanntschaft Martha auf. Er sucht leise Klamotten zusammen, um unbemerkt aus der Wohnung flüchten zu können.
Denn eigentlich hat er die Masche entwickelt mit Fremden zu schlafen und am nächsten Tag mit ihrem Bargeld zu verschwinden. Aber diesmal findet er anstatt Bargeld ein Manuskript und er beginnt zu lesen.
Ab dem allerersten Satz merkt er jedoch: Der Autor erzählt seine Geschichte. Einen Thriller über einen Mann ohne Gefühle und einem dunklen Geheimnis. Anstatt sich hinauszuschleichen bleibt Henry, kocht Frühstück für Martha und zieht sofort in die kleine Wohnung ein. Martha scheint recht zufrieden mit der neuen Situation und erlaubt Henry ihr Manuskript einem Verleger zuzuschicken. Ihre einzige Bedingung: Alles soll unter seinem Namen veröffentlicht werden.
 
Acht Jahre später genießt Henry seinen Ruhm als Autor einer Reihe von Bestsellern. Er und Martha haben einen lukrativen Deal: Henry umgarnt jeden mit seiner charmanten Art und gutem Aussehen während Martha im Stillen schreibt. Auf ihre eigene Art und Weise sind sie glücklich. Aber jetzt sitzt Henry mit seiner glamourösen Liebschaft Betty in seinem Wagen und direkt vor ihm befindet sich der Vorbote des Bösen: Ein Ultraschallbild einer Kreatur, die ihm bösartig mit einem Auge anstarrt. Die Neuigkeiten über seine Vaterschaft bedrohen seine Ehe, berauben ihn seines zukünftigen Einkommens und enttarnen ihn als Betrüger. Sein erster Gedanke ist es, einen schweren Autounfall zu provozieren. Aber Betty sitzt hinter dem Lenkrad, so müssten sie Plätze tauschen. Er verschont sie – fürs erste. Aber dann verschwindet Martha plötzlich und Henry muss ihre Abwesenheit irgendwie vertuschen. Nur ein Kapitel ihres neuen Manuskripts fehlt und Martha hat einen handgeschriebenen Zettel für ihn hinterlassen: Ahnst du, wie es endet?
 
Henry ist ein blutrünstiger Soziopath, der alle um sich manipuliert – auch uns. Die Polizei ist hinter ihm her, ein Stalker verfolgt ihn und der Verleger will das letzte Kapitel seines Buches. Aber er schafft es immer einen Schritt voraus zu sein, Verdächtigungen durch Charme, Irreführungen und Lügen zu entgehen. Nach zahlreichen düster-komischen Wendungen, führt Henry einen Polizisten zum Tatort. Aber wie sehr können wir seiner Geschichte Glauben schenken? Und was ist wirklich mit Martha passiert? Dieser verschlungene Thriller ist absolut empfehlenswert.
 

Über den Autor

 
Sascha Arango ist bereits bekannt für seine Drehbücher. Im Bereich Fernsehen schrieb er unter Folgen für den Tatort. Die Wahrheit und andere Lügen ist sein erster Roman.

 
Über die Übersetzerin

 
Imogen Taylor übersetzte 'Die Wahrheit und andere Lügen' vom Deutschen ins Englische. Sie lebt in Berlin und arbeitet als Übersetzerin und Wissenschaftlerin. Vor kurzem gewann sie den Goethe-Institut Award for new Translations.
 

Bücherregal

 
Krimis oder Kriminalromane können unterschiedlichste Formen annehmen, vom Thriller bis hin zu Polizeiverfahren. Diesen Monat beschäftigen wir uns mit zwei Büchern, die Teil einer Serie sind. Schneewittchen muss sterben ist das vierte Buch der Detektivserie von Nele Neuhaus mit den Stars Kirchhoff und Bodenstein der Polizei Station Taunus und das Erste, das ins Englische übersetzt wurde.
Neuhaus Buch spielt im ländlichen Deutschland während die Kulisse für Jan Costin Wagners Serie Finnland ist. Das erste Buch der Reihe ist Eismond und führt den Leser in eine winterliche Landschaft voller Mysterien und Melancholie. Das Licht in einem dunklen Haus ist die neuste Fortsetzung in englischer Sprache.
 
Schneewittchen muss sterben Buchcover Schneewittchen muss sterben. Ein Wetterhahn vor dunklem Himmel. © List Verlag

Nele Neuhaus
List Verlag, 2010

Der dreißigjährige Tobias Sartorius wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen. Er ist ein verurteilter Mörder. Zurück in seinem Heimatort stellt er fest, dass die Ehe seiner Eltern gescheitert ist: Tobias hat immer seine Unschuld beteuert, aber er war während der Tatzeit betrunken und niemand weiß nun was er glauben soll. Als seine Mutter unter mysteriösen Umständen verletzt wird, werden Kriminalinspektor Pia Kirchhoff und Hauptkommisar Oliver Bodenstein zu den Ermittlungen geschickt. Sie werden eine grausige Wahrheit ans Tageslicht bringen.
 
Buchcover Das Licht in einem dunklen Haus © Galiani Berlin Das Licht in einem dunklen Haus
Jan Costin Wagner
Verlag Galiani Berlin, 2011

Detektiv Kimmo Joentaa wird in ein Krankenhaus gerufen. Dort findet er eine tote Frau vor, deren Bettlaken noch von den Tränen ihres Mörders durchtränkt sind. Joentaas Ehefrau starb in genau dem gleichen Krankenhaus. Der seltsame Fall des weinenden Mörders zwingt ihn dazu, sich mit seiner eigenen Trauer zu befassen.
Währenddessen legt sich eine Dunkelheit über die finnische Landschaft und Menschen scheinen ihn ihr zu verschwinden. Die Lösung scheint in einem Tagebuch aus den 1980ern und einer rätselhaften Frau names Larissa zu liegen, mit der Joentaa tief verbunden ist.
 
Text: Sally-Ann Spencer
Übersetzt von: Goethe Institut Neuseeland
Copyright: Goethe-Institut Neuseeland, 2016