Künstlergespräch Multi Media Talk mit Danielle de Picciotto und Alexander Hacke

Danielle de Picciotto und Alexander Hacke © Danielle de Picciotto

Mo, 25.06.2018

Wellington, Goethe-Institut, 150 Cuba Street

150 Cuba Street (Eingang auf Garrett St, 6. Stock)
PO Box 9253
Wellington

Sie sind herzlich eingelade zu einem Multi Media Talk mit Danielle de Picciotto (Love Parade) und Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten).

Die Künstlerin und der Künstler sprechen über ihre Mitwirkung in Berlins Kulturszene von 1980 bis heute, darüber, wie sie 2010 zu Nomaden wurden und über ihre aktuellen Projekte. Sie werden Videos und Fotos ihrer Projekte und Soundbeispiele zeigen und erklären.

Alexander Hacke und Danielle de Picciotto wurden beide durch ihr kreatives Schaffen zu Legenden: Danielle de Picciotto zog 1987 nach Berlin und wurde die Sängerin der Band „Space Cowboys“, Mitbegründerin der Love Parade, Kollaborateurin in Gudrun Guts Ocean Club und Alexanders "Komplizin". Alexander Hacke ist Gründungsmitglied und Bassist der Einstürzenden Neubauten. Das Künstlerpaar, das 2006 heiratete, hat in den letzten zwei Jahrzehnten in zahlreichen internationalen Projekten mitgewirkt und nebenbei regelmäßig eigene Kompositionen veröffentlicht.

Nach einer Vorstellung ihrer Arbeit gibt es die Möglichkeit sich in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.
 

Zurück