Arrival City: Ciudades de Llegada

Arrival City © Goethe-Institut Peru

In unseren Städten leben wir alle mit unserer jeweils eigenen Migrationsgeschichte beisammen. Kultur ist die Antriebskraft dieses Zusammenlebens.

Migration ist derzeit eines der zentralen Themen in Europa, aber es ist im Grunde ein durch und durch globales. Diese Webseite präsentiert die verschiedenen Projekte und Aktivitäten, die das Goethe-Institut gemeinsam mit lokalen und internationalen Partnern zum Thema Migration in den Jahren 2018 bis 2019 in Südamerika veranstaltete.
 

45 Prozent der Europäer und Europäerinnen und 50 Prozent aller Deutschen sehen Migration aufgrund der großen Einwanderungsbewegungen 2015 aktuell als vordringlichstes Problem. Das ergab eine Umfrage des Eurobarometers im Auftrag der Europäischen Union, die im Dezember 2016 veröffentlicht wurde.

Die Sorgen, die sich die Menschen angesichts der Migrationsbewegung machen, führen zu sehr gegensätzlichen Reaktionen, von aggressivem Populismus gegen Immigranten aller Art bis zur empathischen Aufnahme von Flüchtlingen und enormem privatem Engagement.

Als Antwort auf diese Entwicklungen organisierte das Goethe-Institut Peru mit Sitz in Lima, sowie die Institute in Buenos Aires, Caracas, Montevideo, Porto Alegre, Rio de Janeiro, Sao Paulo und Santiago de Chile, eine grosse Anzahl sehr verschiedenen Proyekte und Veranstaltungen zur Thematik Migration, das auch in Südamerika seit eher eine grosse Bedeutung innehat und sich direkt in den verschiedenen Gesellschaften der Region in  wirtschaftlichen, politischen wie sozio-kulturellen Dimensionen teilweise oder oft sehr konfrontativ auswirkt. 

Mehr

Die vielen Gesichter der Migration 2019




Die vielen Gesichter der Migration 2018





Was bisher geschah - 2017




Blog


In Zusammenarbeit mit:




Veröffentlichungen in den Medien

Lima Chicha.  Foto Quelle : http://polortiga.blogspot.pe/ © Pool Olortiga Ramirez / creativescommons.org / Foto: http://polortiga.blogspot.pe/
Top