Kurs Das symphonische Gedicht

17 de agosto y 21 de setiembre El Poema Sinfónico © Goethe-Institut Peru

Sa, 17.08.2019 -
Sa, 21.09.2019

17. August und 21. September
Das symphonische Gedicht
 
Ein symphonisches Gedicht ist eine Komposition, die an den Inhalt eines Gedichts, einer Geschichte, einer Landschaft oder einer anderen nicht musikalischen Quelle erinnert. Dieser Teil des Kurses enthält Kompositionen, die von ihren Autoren nicht unbedingt als symphonische Gedichte geschrieben wurden, die jedoch Merkmale des Genres aufweisen. Dieser Abschnitt umfasst zwei Werke, die das Genre der Romantik repräsentieren: Romeo und Julia von Tschaikowsky und Don Quijote von Richard Strauss. Beide berufen sich auf literarische Texten. Wir hören auch Debussys La Mer als Beispiel für die Verwendung des Sinfonieorchesters zur Darstellung der verschiedenen Gesichter des Meeres im Impressionismus. Den Abschluss bilden In Vain von Hass, ein Beispiel für eine politische Metapher in der Musik, und Lanterna Magica de Saariaho, inspiriert von autobiographischen Geschichten des Filmemachers Igmar Bergman.

Programm

17. August

Piotr Ilich Tchaikovski
Romeo und Juliet

Claude Debussy
La Mer

Kaija Saariaho
Laterna Magica

21. September

Richard Strauss
Don Quixote

Georg Friedrich Hass
In vain
 

Zurück