Präsentation Präsentation des Gesellschaftsspiels "Humboldt"

Humboldt-Spiel Miscelánea

Sa, 23.11.2019

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Goethe-Institut Peru

Ein Spiel von Miscelánea


PROGRAMM

14:00-17:00 Uhr: Spieltische für das Publikum und Ausstellung von Bildern zum Spiel

15:00-15:30 Uhr: Präsentation des Spiels

ÜBER DAS SPIEL

Dauer: 60 Minuten (aprox.)
Anzahl Spieler*innen: 2 bis 4
Zielgruppe: Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren

Wir sind im Jahr 1799. Alexander von Humboldt, der berühmte Geograph, Naturforscher und Entdecker macht sich, dank Erlaubnis der spanischen Krone, auf nach Lateinamerika. Sein Ziel: Neue Territorien de neuen Welt zu entdecken und die Gesellschaften und Naturphänomene zu erforschen. Diese Reise sollte die akademische Welt für immer verändern. Humboldt dokumentiert neue Pflanzenarten, Tiere, Vulkane, entdeckt neue Naturphänomene, schreibt über indigene Völker und stellt Theorien zur politischen Zukunft des Kontinents auf.  Auf dieser Überfahrt stellt Humboldt wichtige Weichen für die moderne Wissenschaft und dies tut er nicht alleine.

Im Spiel „Humboldt“ kontrollieren die Spieler Humboldt und drei weitere Persönlichkeiten, die Humboldt auf seiner 5-jährigen Reise begleitet haben. Jeder der 4 Entdecker befindet sich in unbekannten Gebieten, macht neue Entdeckungen, um zum prestige-reichsten Wissenschaftler seiner Zeit zu werden.

WIE WIRD GESPIELT?

In „Humboldt“ spielt jeder Spieler eine Persönlichkeit, die die Route Alexander von Humboldts durch Lateinamerika bereist. Während des Spiels lernen sie neue Regionen kennen, die durch Spielsteine gekennzeichnet werden. . Einige Spielsteine können zu neuem Wissen führen, andere zu neuen Errungenschaften. Das Spiel teilt sich in fünf Reiseetappen. Am Ende gewinnt der Spieler mit dem größten Prestige.

HUMBOLDT – DIE SPIELEMACHER

Miscelánea ist ein Unternehmen, welches sich der Entwicklung von edukativen Gesellschaftsspielen widmet. Diese funktionieren wie spielerische Erziehungs-Werkzeuge. Weil wir insbesondere Wissenschaft spielerisch zugänglich machen wollen, haben wir uns zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts dieses Spiel zum zentralen Projekt 2019 gemacht. Weil Humboldt zwar in den Wissenschaftskreisen, aber eben nicht so sehr in der Gesellschaft verankert ist, ist unser Ziel, seine enorme Relevanz in der modernen Wissenschaft auf spielerische, familiäre und unterhaltsame Weise zu vermitteln.
 

Zurück