Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Abschlussveranstaltung

DigiKara - Abschlussveranstaltung und Projektpräsentationen


Am 18. Dezember 2019 fand die Abschlussveranstaltung des Projekts DigiKara und die feierliche Übergabe der Zertifikate im Goethe-Institut Pakistan statt. Geehrt wurden 17 begeisterte Teilnehmer, die durchgängig an der Workshop-Reihe teilgenommen und außerordentliches Engagement gezeigt hatten. Die dabei entstandenen Arbeiten präsentierten sie bei der Abschlussveranstaltung.


Die feierliche Stimmung angesichts der vollbrachten Leistung war deutlich spürbar, ebenso wie die Motivation, auch weiterhin für kreative Partnerschaften offen zu bleiben und aktiv an den Möglichkeiten mitzugestalten, die sich in Pakistans wachsender Kreativbranche auftun. Vier Gruppenprojekte wurden vorgestellt und demonstrierten den kumulativen Lernerfolg der Teilnehmer.
 

Animed

Animed möchte durch Animation traditionelle pakistanische Volksmärchen und Moralgeschichten über einen ‘Edutainment’ Youtube-Kanal für jüngere Generationen zugänglich machen. Indem diese Geschichten mittels eines relativ neuen Mediums zeitgemäß aufbereitet werden, sollen Kinder mehr über Pakistans Kulturerbe lernen, womit eine generationsübergreifende Verbindung geschaffen und somit auch Austausch möglich wird. Einige der Geschichten sollen den Zuschauern möglicherweise eine game-artige Wahl anbieten, durch die der Ausgang der Geschichte mitbestimmt werden kann. Auf diese Weise wird der Zuschauer einbezogen und der Kanal attraktiver für eine erneute Anwahl. Das Team hat diverse notwendige Kooperationen für die Produktion identifiziert, beispielsweise mit Musikproduzenten, Autoren, Game-Entwicklern und E-Marketing-Experten, ebenso wie Partner für die Verbreitung über beispielsweise soziale Medien und in Schulen.


A-Touch

A-Touch möchte eine Welt erschaffen, in der Menschen die Möglichkeit haben, mit ihren Liebsten durch XR und mentale Simulationen zu interagieren. Die Projektidee wurde durch den Film „Fantastic Planet“ von 1973 inspiriert. Das zu entwickelnde Gerät würde Reisekosten, Energieaufwand, Zeit, Verschmutzung sowie unerwünschte Auseinandersetzungen verringern. Somit wäre es für ein diverses Publikum anwendbar, von weit voneinander entfernt lebenden Familien bis hin zu Kranken oder in Geschäftssituationen. Obwohl ein derartiges Gerät heute noch außerhalb der technischen Möglichkeiten liegt, plant das Team Kooperationen mit großen Tech-Firmen und umfangreiche Recherchen sowie größere Investitionen, um Methoden zu entwickeln, die XR und die Stimulation des menschlichen Gehirns mit Sensoren und Chips vereinen. Herausforderungen und Risiken, beispielsweise für die Gesundheit, wurden ebenfalls präsentiert.

 
HelpShare

HelpShare strebt danach, eine Gemeinschaft der gegenseitigen Unterstützung zu schaffen. In unmittelbaren Notfällen benötigen Menschen innere Ruhe, Vertrauen und hochwertigen Service. Eine ausführlich dargestellte Beispielsituation war eine Panne während einer Reise. Über die HelpShare Anwendung können Menschen im Bedarfsfall Automechaniker für die Pannenhilfe kontaktieren. Auf diese Weise knüpft die App Verbindungen zwischen Kunden und Leistungsanbietern. Da auf Pakistans freiem Markt derartige Plattformen bisher unbekannt sind, arbeitet die App mit Bewertungen, um Vertrauen aufzubauen. Das Team hat die nötigen Fähigkeiten und Verbindungen analysiert und ist fest von dem Projekt überzeugt. Ein erstes Modell und die Struktur der App auf der Verbraucherseite wurde bereits designt mit dem Ziel, sie so bildlich und einfach wie möglich zu halten.
 

StitchOn

StitchOn (Stitching Online/Online schneidern) sieht sich selbst als digitales Modelabel mit dem Hauptziel, vor Enttäuschungen bei maßgeschneiderten Stücken zu bewahren und dem Kunden entspanntes und einfaches Online-Shopping unter Berücksichtigung persönlicher Maße und Ansprüche zu ermöglichen. Die vorrangige Zielgruppe sind Frauen, die normalerweise stundenlang zwischen Märkten, Verhandlungen und Schneiderbesuchen navigieren. Die Gruppe sprach über das Design ihres Logos als wesentlichen Bestandteil des Planungsprozesses, ebenso wie den Slogan ‚Anpassen. Zahlen. Entspannen.‘ Ein erster Prozessablauf wurde vorgestellt und eine Reihe von Akteuren genannt, mit denen in verschiedenen Stadien zusammengearbeitet werden soll.
Top